eine Kleinbahn von Elmshorn nach Schafmoor

  • Moin Jörg,


    starke Sache dein Projekt! Wirst du noch dieses Jahr fertig? :D
    Bezüglich der Drehscheibe viel mir die Oberweißbacher Bergbahn ein. Deren Drehscheibe ist ähnlich eng aufgebaut und dort greifen die Schwellen bis zur Drehscheibe ineinander:


    http://upload.wikimedia.org/wi…rehscheibeLichtenhain.jpg
    http://i961.photobucket.com/al…e/DrehscheibeNachschu.jpg


    Mein Tipp: Erhöhe doch einfach den Schwellenabstand solange, bis sie auch bei dir passend ineinander greifen. Aber mal sehen, was die Kollegen dazu sagen - ist ja nicht mein Fachgebiet 8)

  • Hallo Jörg
    Die Seite von Günter Weller kennst Du?
    http://www.g-weller.de/gwe/31/ks.html
    Nicht verwirren lassen - die "Schrägen" Dinger sind die Angüsse (Roste sind aus Polyesterharz) und bei Dir ist der Winkel ein anderer (Keine "Herzstücke"), aber ich tippe mal, dass das Bild und die Zeichnungen Dir weiterhelfen!
    LG,
    Axel

  • Hab die Abwesenheit meiner Nachbarn heute morgen rasch ausgenutzt und die gestern gebauten Modulkästen, die den rechten Abschluß bilden, an die Wand gebracht.




    Hier kommt der Anschließer hin - was es genau wird, muß ich wohl würfeln.



    so wird die Drehscheibe in der Ecke Platz finden.



    6 Mal editiert, zuletzt von Jörg ()

  • Mal ne kleine Lötarbeit :


    der erste RAWIE Prellbock aus dem Ätzteile-Bausatz von Wenz und Code55 Profilstücken ist fertig gelötet





    Nichts für Lötanfänger. Mit Kleben sollte er aber für jeden zusammenbaubar sein.

    Einmal editiert, zuletzt von Jörg ()

  • Bei shapeways gibt es einen Druckteil, um aus einer V36 die bei der Rinteln-Stadthagener Eisenbahn eingesetzte V31 bauen zu können. Eigentlich ist es für die Lima-V36 konzipiert. Diesen Umbau werde ist die nächste Zeit mal durchführen. Aber auch Jürgen hatte Interesse an dieser Lok, und hatte mich gebeten, es an seine V36 auf Roco Basis anzupassen.


    Die gute Nachricht für alle weiteren Interessenten :


    Das Shapeways-Teil paßt auch auf dieses Modell 1A - mit wenigen Änderungen. Der Ausschnitt im Führerstand muß minimal vergrößert werden. Und dann muß am Gußteil von Roco wie hier zu sehen, ein klein wenig Material abgetragen werden.



    Wenn dann die beim Lima-Modell nötigen Haltenasen vom Druckteil entfernt sind, paßt es wie hierfür gemacht.



    Ich werde noch die angeformten hinteren Lampen vom Druckteil entfernen und entsprechende Löcher bohren, damit die Roco Lampeneinsätze wieder passen.


    Dann kann auch die vorhandene Beleuchtung weitergenutzt werden.


    Zur Befestigung des Führerstands muß ich mir noch was ausdenken.


    Aber es sitzt recht stramm auf. Ich denke mal ein wenig Ponal sollte es ausreichend, aber wieder lösbar, am Gußkörper halten.

    2 Mal editiert, zuletzt von Joerg ()

  • Und was sagst du jetzt, Jürgen ?




    Jetzt muss ich nur noch, wie besprochen, den Ausgleichsbehälter abfräsen und den Auspuff montieren, dann kann sie wieder zu dir zurückkehren.


    Die noch fehlenden Fenster kommen ja eh erst nach der Lackierung in die Fensteröffnungen. Ebenso die oberen Lampen - simple LKW Scheinwerfer.

  • Mann Jörg !!


    Du bist echt ein Könner und freu mich wenn sie bei mir ist.
    Apprpos das Röhrchen nicht vergessen für den Auspuff........ :rolleyes: :D :sehrgut: :herz:

  • Hallo zusammen,


    mir gefällt die V31 als Modell - als Vorbild habe ich meine Probleme mit der Lok... :pfeifen: Ich bin immerhin gespannt, wie die Maschine lackiert wirkt. Für mich als 3D-Neuling: wie kommt man denn jetzt an Fenster? Feilen? Oder ist die Materialstärke so gering, dass man einfach eine Folie hinterkleben kann? Und wie bekommen die Fenster Rahmen?


    Was mich übringes echt begeistert ist dein Schafmoor-Projekt... da bleibe ich gern auf dem Laufenden.


    Schöne Grüße,
    Erik

  • Da geht der Staffelstab zunächst erst mal an Jürgen weiter. Diese hab ich zwar für ihn umgebaut aber lackieren wird es sie selber.


    Meine eigene steht als nächstes auf der Liste. Aber das etwas aufwendigere Projekt wird nicht von heute auf morgen fertig.

  • Da geht der Staffelstab zunächst erst mal an Jürgen weiter. Diese hab ich zwar für ihn umgebaut aber lackieren wird es sie selber.

    Hallo Erik, hallo Jörg



    Ja, die Feinheiten hatte Jörg mit seine Händen gemacht und ans Grobe wage ich mich ( ..ist ja auch meine Lok, Hi,hi,hi :hust: ).
    Aber sie wird nicht nur Lackiert sondern auch Patiniert um in den Betriebsdienst zu kommen.

    Für die Lackierung am Anfang hab ich mich zuerst auch schwer getan
    :suchend: wie ich sie Lackiere.
    Ob sie in Rot mit weißen Streifen oder doch in ihrem Originalen Orange mit dem hellblauen Zierstreifen kommt.
    Nach einer klaren Entscheidung kommt sie in Orange. :sehrgut:

  • Mal wieder ein kleines Update :


    Beginn vom Weichenbau für Schafmoor - alle Schwellen frisch gebeizt.





    Und für den OHE Personenzug hab alle Wagen zusammen




    Die meisten müssen allerdings noch ans OHE Vorbild angepaßt werden.


    :thankyou:

    2 Mal editiert, zuletzt von Jörg ()

  • Hier mal ein paar aktuelle Bilder vom Bau von Schafmoor.


    Die Ätzteile für die Weichen sind gekommen und ich konnte mit dem Bau der ersten Weiche beginnen. Zur Erinnerung - es sind EW bad 1:8/165, die Andreas gezeichnet hatte und aus dessen Zeichnung ich die Ätzteile abgeleitet hatte.


    Stand von heute :









    Ist also noch einiges zu nageln, bevor es an den Zungenbau geht.


    @Andreas S
    Du hast ja auch einen Satz Ätzteile. Ich habe mich bei der Zahl der Unterlegplatten vertan. Es fehlen auf den Ätzteil 5 normale und 4 spezielle Unterlegplatte für die Zwangsschienenbereiche. Sorry. Ich kann dir welche aus Ms Blech anbieten. Da die eh später verrostet werden, wäre das ja nicht so schlimm. Melde dich bitte, wenn ich sie dir zuschicken soll.

    2 Mal editiert, zuletzt von Jörg ()

  • Hallo Jörg,


    danke für das Angebot, aber ich brauche keine "Ersatzteile", da ich bei meinen "Papiertiecher" bleibe.
    Inwzwischen habe ich die ersten vier gebaut. Über die Zungen berichte ich ab nächster Woche.


    Gruß und viel Spaß beim Nageln
    wünscht
    Andreas