Ein Goldbroiler ist eingekehrt...

  • ….oder wie man wieder den Spaß und Freunde am Hobby zurück gewinnt! :thumbup:

    Im April 2014 war mein letztes Projekt, meine 52er Kondens durch ein Misserfolg an diesem Modell, sowie an zwei weitere Projekten erst mal zum erliegen gekommen.
    Nieder geschmettert hatte ich dann beschlossen, mein Arbeitszimmer für die kommende Sommerzeit zu schließen – es ging ja nix mehr vorwärts. Verbunden damit war auch meine Lese- und Schreibtätigkeit hier wie auch in weiteren Foren zum erliegen gekommen.
    Naja, Sommer ist die Zeit, wo ich mich sehr oft im Freien aufhalte, da hab ich keine Zeit für den Modellbau und ich halt mich sehr selten in meinem Arbeitszimmer auf!

    Ende des letzten Jahres meldete ich mich wieder bei Rainer zurück.
    Aber irgendwas schreiben konnte ich nicht – ich hatte nix zu berichten! Böse ist das, sich nicht richtig wieder einbringen zu können!!!
    Aber jetzt kann ich es: ^^

    Den Anstoß dafür gibt mir nun das alte Piko-Gützoldmodell der V60 / 106, das ich über Umwegen von Herrn Popp, im DSO auch als derWolf bekannt, erhalten habe.
    Zwar ist das Modell schon über zwanzig alt, aber es weißt schon einige Modifikationen auf.
    Die Lok ist gealtert, ein SB-Umbau werkelt in dem guten Stück und die „Füße von Dolores“ sind auch verschönert worden. Zur Zeit ist die Lok noch analog!
    Mit diesen Voraussetzungen ist mir dieses Modell mehr wert, als eine neue BR 106 von Piko!

    Hier nun einige Bilder:



    Schick siehtse aus.... :walklike:


    Die Spurkränze sind wirklich zumutbar!



    Hier mal im Vergleich zum unbehandelten Originalzustand :D


    Die filigrane Hakenkupplung kann auch gefallen.... :thumbup:



    Mit diesem Modell bin ich nun ein bisschen mehr angefixt, mich dem Hobby stärker zu widmen – ich hab ja jetzt was Handfestes, was ich eventuell noch ein wenig verbessern kann.


    LG
    Sascha


    PS: die " Schönen Füße von Doroles" ist ein Zitat von Lutz und bezieht sich auf die bearbeiten Spurkränze!