Rollenprüfstand - Modernisierung

  • Bock? Nullbock? Rollbock! Mein Rollenprüfstand (2)


    Vor gut 3 1/2 Jahren berichtete ich unter der Überschrift "Hardware-Setup Digitrax Zephyr DCS 51…" mit dem Untertitel "...für Rollenprüfstand, Programmier- und Fahrbetrieb." über meinen Prüfstand.


    Zwei Dinge fielen mir immer wieder auf:
    Die meisten Fahrzeuge zeigten einen unruhigen, teils unrunden Lauf auf dem Rollenprüfstand. Das störte mich anfänglich wenig, inzwischen will ich das aber nicht mehr hinnehmen.
    Die zur Geschwindigkeitseinstellung eingesetzte "SpeedCat" lieferte zunehmend unbrauchbare Messergebnisse, weil der Drehimpuls-Geber nicht rund lief, sondern permanent "Aussetzer" hatte.


    Eine Problemlösung musste her. Dazu muss ich ein bisschen ausholen. Insider wissen, dass aus dem ursprüngliche Hersteller (KPF-Zeller, Matthias Zeller) sich ein zweiter Hersteller abspaltete, MaZeRo, Marion Zeller. Das Produktionsprogramm Rollenprüfstände ist über weite Strecken ähnlich aufgebaut und konkurriert direkt miteinander um uns Kunden.


    Am 1. November hatte ich KPF-Zeller angemailt, um Tipps für die Problemlösung zu erhalten. Aus welchen Gründen auch immer, Antwort kam erst am 10.11. dergestalt, ich möge doch meine Telefonnnumer angeben, damit ich zurückgerufen werden kann.


    Zwischenzeitlich besuchte ich am 07.11. die Messe "Die Modellbahn" im MOC München um den Messestand von MaZeRo, Marion Zeller, aufzusuchen. Meine Fragen konnte ich vor Ort weitestgehend klären, kaufte zum Test einen Rollbock um die Austauschbarkeit zu Hause zu überprüfen. Passt! Ich verwende den Rollenprüfstand ohne Mittelleiter, daher war der Austausch von Laufkatze gegen Rollbock unproblematisch.


    Kurzentschlossen mailte ich MaZeRo meinen Teilebedarf, fragte nach dem Preis (09.11. 15 Uhr), erhielt die Infos am 10.11. 08 Uhr, bestätigte die Bestellung die Lieferung traf am 11.11. bei mir ein. Top!


    Interessantes Messergebnis

    Die Laufkatze (Bezeichnung von KPF-Zeller) brachte es auf eine Spurweite von nur 15,5 mm,



    der Rollbock (Bezeichnung von MaZeRo) hatte immerhin 16,2 mm Spurweite. Damit lässt sich wohl der unrunde Lauf auf den KPF-Zeller Laufkatzen erklären.


    Die Impulsabnahme für die Geschwindigkeitsmessung finde ich bei MaZeRo ebenfalls besser gelöst.



    Nicht rechnerisch ermittelt sondern durch praktischen Einsatz.


    Der USB-Anschluß des MAX wurde von meinem Windows 10 PC sofort erkannt und eingerichtet.

    Die Software von MAX läuft einwandfrei.


    Meinen Rollenprüfstand habe ich nun umgerüstet auf die Rollböcke von MaZeRo und zur Geschwindkeitsmessung und Einstellung verwende ich das Geschwindigkeits-Messsystem "Max" Spur H0 (Rollbock mit Reflexkoppler (Taktimpuls)) von MaZeRo.


    Ach ja, der Anruf von KPF-Zeller ist bisher (12.11.2015, 11:30 Uhr) noch nicht erfolgt.


    Gruß Rainer :thumbup:

    Kleinreuth-Nord-Logo-supersmall.jpg


    Christopher La Brec: Jeder Mensch verfolgt einen Traum in seinem Leben. Entweder den eigenen oder den eines anderen. Gib acht, das Du Deinen eigenen verfolgst.

    2 Mal editiert, zuletzt von Rainer ()

  • Ich hatte damals dargelegt, daß diese Rollenprüfstände eine Fehlkonstruktion sind. Es ist lang und breit drüber diskutiert worden einschliesslich mit "nicht wahrhaben wollen". Der unruhige Lauf der Fahrzeuge ist dabei nur ein Symptom.

  • Bei den Zellers schwelt offenbar seit mindestens 2012 ein Familienkrach zwischen Geschwistern, wenn ich alle mir bekannten Äußerungen zusammenrechne. Die Zusammenhänge lassen sich z.B. aus diesem Strang im Stummiforum herauslesen: http://stummiforum.de/viewtopic.php?t=76646 - demnach hat Marion Zeller zusammen mit ihrem Bruder angefangen, Rollenprüfstände herzustellen und zu vertreiben, irgendwann hat man sich dann getrennt und nun gibt es zur Verwirrung der Modellbahner zwei Firmen scheinbar gleichen Namens, die das scheinbar Gleiche herstellen, sich in der Qualität aber offenbar doch deutlich unterscheiden.


    Tenor über alle Foren ist, dass KPF-Zeller billiger sei, die Empfehlung aber aufgrund der gebotenen Qualität eindeutig zugunsten der Prüfstände Marion Zellers ausfallen müsse. Inwiefern das zutreffend ist weiß ich mangels eigener Erfahrung nicht; da mag sich bitte jeder ein eigenes Bild machen. Würde ich mir aber heute einen Rollenprüfstand kaufen, dann den von Frau Zeller.

    Den wahren Freund erkennt man in der Not. (Cicero)