Wagen des Tages

  • Moin Leute
    Der Ktmmvs/Tgs 69 von ROCO ist eine Herausforderung an Nerven und handwerkliches Geschick. Darüber hinaus muss man Wut Attacken:schimpf: auf die damalige Gleichgültigkeit der Firma und mangelnde Produktkontrolle unterdrücken. Ein Beispiel unter vielen: In beiden Zweiwagenpackungen die ich habe sind zwar Beipackbeutel vorhanden, sie reichen aber nur jeweils für einen Wagen. Für 10 Teuro könnte man zwar solch einen Beutel (theoretisch) nachkaufen aber neben den Kosten kommt der Zusatz: nicht lieferbar. Außerdem hätte ich ja vor 20 Jahren gefälligst die Packung überprüfen können/müssen. Darüber hinaus sind alle Teile mit Schwimmhäute versehen die eine Nacharbeitung erforderlich machen und die Öffnungen passen nicht zu den Zapfen. Das der Kunststoff fast nicht zu kleben ist…, das ist dann noch das kleinste Übel, dafür bricht so manches einfach weg.
    Also wer das alles auf die eine Seite der Waagschale legt, der kann dann auch gleich den Wagen von BRAWA und ein paar Euro mehr nehmen und auf die andere Seite der Waagschale legen. Es wird sich gem. der MIBA und deren Autor S. Carstens lohnen. Ich habe keinen BRAWA Ktmmvs 69, kannalso nicht mitreden.
    Wie ich festgestellt habe gibt es den ROCO Wagen nach wie vor, um so unverständlicher, das es den Zurüstbeutel nicht gibt.
    Über den Preis des Wagens schweigen me mal. :pfeifen:

    dsc_5735t4ko0.jpg
    Hier ein Bild von der Um-/ Aufbauaktion.

    Bleibt gesund
    :matrose::matrose::matrose:
    Friedrich

  • Moin und Danke Bodo und Mitleser

    Lutz hat mir schon geholfen.:thumbup:

    Damit bin ich für meine beiden Wagen aus dem Schneider.


    Die Beipackbeutel sind unter anderem auch baugleich mit dem offenem Selbstendlader aus gleichem Haus.

    Noch mal Danke und bleib gesund
    :matrose:
    Gruß Friedrich

  • Moin Friedrich,

    Dein Klagen über die schlecht verarbeiteten Fc von Roco kann ich gut nachvollziehen, ich fluche auch gerne und oft, wenn ich die Wagen zurüste.

    (...) Darüber hinaus sind alle Teile mit Schwimmhäute versehen die eine Nacharbeitung erforderlich machen und die Öffnungen passen nicht zu den Zapfen. Das der Kunststoff fast nicht zu kleben ist…, das ist dann noch das kleinste Übel, dafür bricht so manches einfach weg. (...)


    Ich habe in der letzten Zeit beim Verkleben von Zurüstteilen und auch beim Montieren von Griffstangen aus Draht gute Erfahrungen mit UHU Kraft ohne Lösungsmittel gemacht:

    200407-uhu-kraft.jpg

    Der Kleber ist im feuchten Zustand weiß, hat eine eher cremige Konsistenz und trocknet transparent auf. Bis jetzt sind alle damit geklebten Zurüstteile dort geblieben, wo ich sie eingebaut habe...


    Viele Grüße, Frank