• Bisher ist mir die Anwendung eines Tranfer-Mediums im Forum noch nicht aufgefallen.
    Ich habe mir das Mittel in der Bucht für kleines Geld in grösserer Menge besorgt.
    (mit dem Gedanken, dass im Rahmen der Familie die eigentlichen Anwendungen vielleicht auch Interesse wecken)
    Mittlerweile war ein Erwerb wohl auch in einem dieser Lebensmittelmärkte möglich.
    Das ist in Zukunft dann sicher auch bald wieder so, da diese künstlerischen Materialien (Acrylfarben, Ölfarben, Strukturpasten, Pinsel) immer wieder auftauchen.


    Das Transfer-Mittel...



    Für den eigentlichen Transfer braucht es einen Ausdruck (Bild, Text etc.) auf einem Laserdrucker, egal ob Farbe oder schwarz-weiss.
    Mein Ausdruck...



    Ich habe für meinen Versuch die Beschriftung vom Empfangsgebäude gewählt. Dabei habe ich eine Beschriftung direkt auf dem Mauerwerk angestrebt.
    Den Ziegel- bzw. Putzuntergrund habe ich vorher geweisselt. Umrandung und Schrift kommen vom Transfer.


    Das Ergebnis auf der geputzten Wand...



    Das Ergebnis auf der Ziegelwand...



    Mein erster Versuch. Ja, der Transfer auf der Ziegelwand ist schief. Ich war einfach zu aufgeregt, begeistert das es überhaupt funktioniert.
    Ja, beim Transfer auf den Putz muss rechts unten noch nachgerubbelt werden.
    Je dünner das Papier, desto einfacher. Man kann sicher mit entsprechender Untergrundvorbereitung und auch grösserem Objekt viel heraus holen.
    Bei wiederkehrender Lust werde ich mich mal an ein paar Versuche wagen.


    Der einfache Ablauf:
    Motiv für den Transfer auswählen und eventuell das Bild/Text am PC noch bearbeiten. Für den Ausdruck Motiv spiegeln!!
    Mit einem Laserdrucker (durchaus Copyshop bei entsprechender Seitennutzungsplanung) ausdrucken.
    Untergrund am Zielobjekt vorbereiten - Alterung, Gestaltung.
    Einstreichen des ausgeschnittenen Motivs (Bildseite) mit dem Transfer-Medium und "aufkleben".
    Trocknen des Motivs auf dem Objekt.
    Mit viel Wasser das Papier (ist ja die Rückseite vom Ausdruck) und einem Wattestäbchen abrubbeln.
    Fertig.


    Mit nettem Grüssle mitten aus dem Wald
    s´Peterle

    ... und das Grüssle mitten aus dem Wald
    bis bald... ´s Peterle


    ...mittlerweile gibt es einiges auf meinem "Blog"


    Verschiebe nicht auf morgen, was du heute leben kannst.
    Jeder vergangene Augenblick, den du nicht zu ergreifen verstanden hast, ist ein verlorener Augenblick.
    (unbekannter Autor)

  • Klasse Idee.


    Danke.


    Das müßte ja auch sehr gut für die früher übliche großflächige Werbung an Häuserwänden gehen.

  • Diesen Gedanken habe ich auch vor Augen, Jörg.
    Ich hoffe ich finde mal die Lust auf ein A4-Blatt mit verschiedenen Alt-Werbungen.
    Für mich kommen ja solche aus der Zeit vor dem Krieg (sehr mitgenommen dann, Treibstoffe, Tabakware) und dann solche
    aus der DDR-Zeit in Frage (Malimo, Margonwasser, ein Waschmittel oder ein Sternburg-Bier vielleicht). Auch senkrecht an einem Schornstein oder auf einem Ziegeldach? Auch mein Kohlehändler vom Regal könnte da was passendes bekommen....
    Mal sehen, was mir mal so einfällt.


    Nettes Grüssle mitten aus dem Wald
    ´s Peterle

    ... und das Grüssle mitten aus dem Wald
    bis bald... ´s Peterle


    ...mittlerweile gibt es einiges auf meinem "Blog"


    Verschiebe nicht auf morgen, was du heute leben kannst.
    Jeder vergangene Augenblick, den du nicht zu ergreifen verstanden hast, ist ein verlorener Augenblick.
    (unbekannter Autor)

  • Hallo Peter, liebe Forengemeinde


    Bisher ist mir die Anwendung eines Tranfer-Mediums im Forum noch nicht aufgefallen.Ich habe mir das Mittel in der Bucht für kleines Geld in grösserer Menge besorgt.(mit dem Gedanken, dass im Rahmen der Familie die eigentlichen Anwendungen vielleicht auch Interesse wecken)Mittlerweile war ein Erwerb wohl auch in einem dieser Lebensmittelmärkte möglich. Das ist in Zukunft dann sicher auch bald wieder so, da diese künstlerischen Materialien (Acrylfarben, Ölfarben, Strukturpasten, Pinsel) immer wieder auftauchen.


    Hier im Film wird es nochmals schnell erklärt:



    Danke Peter :sehrgut: , für den Tipp und ich werde es mir besorgen. :thumbup:

  • Hallo Peter,


    besten Dank für Deinen Beitrag zu Foto Transfer Potch. Das wurde ja wirklich ein tolles Ergebnis. Gerade bei Bahnbauten oder für von Dir angedachte "Werbe-Hauswände" finde ich diese Methode in ihrem Ergebnis ansprechender als "schnöde Decals".


    Bisher ist mir die Anwendung eines Tranfer-Mediums im Forum noch nicht aufgefallen.

    Mit dieser Aussage hast Du natürlich ins Schwarze getroffen. Praktische Ergebnisse wurden hier im Forum noch nicht gezeigt, wohl aber der Hinweis mit Link auf die tollen Sachen, die man mit Foto Transfer Potch machen kann in meinem nachstehend zitierten Beitrag:

    Die "Vorlage zum Übertrag auf Alu-Profil" ist bestens dafür geeignet, mittels Foto Transfer Potch auf z.B. das Alu-Profil übertragen zu werden. Ein Weg, auch einmal andere Kopiertechniken zu probieren. Mit Foto Transfer Potch werde ich mich jedenfalls weiter beschäftigen.


    Ich freue mich schon auf weitere praktische Erfahrungen von Dir und aus unserer Mitte.


    Gruß Rainer :thumbup:

    Kleinreuth-Nord-Logo-supersmall.jpg


    Christopher La Brec: Jeder Mensch verfolgt einen Traum in seinem Leben. Entweder den eigenen oder den eines anderen. Gib acht, das Du Deinen eigenen verfolgst.

  • Moin Leute
    Erst mal Dank an Peter, uns noch mal mit der Nase auf dieses Thema gestoßen zu haben. ;)
    Es ist hier im Forum schon mal von Bruno vorgestellt worden.
    Es ist nämlich das Zeug was meine Frau auf ihrem Arbeitstisch stehen hat. Annegret und Bruno haben damit im letzten Sommer bei uns herumexperimentiert.
    Kurze Zeit später stellte Bruno in einen Beitrag mit einem Wandbild (Reklame) das Verfahren hier im Forum vor.
    Erst durch den LINK in Peters Beitrag kam ich darauf, dass wir das Zeug im Haus haben. *glu3*


    Man kann damit (auch außerhalb der MoBa) tolle Sachen machen, es muss nur ein Laser-Drucker zur Verfügung stehen.
    Deshalb ist die Idee mit dem Kopieshop von Peter nicht falsch. :thumbup:
    Gruß Friedrich :hutab:

  • Hallo zusammen,


    ich war gestern bei Boesner und hatte ein Startset Foto Potch in der Hand, habs dann aber zurückgelegt weil der Überzugslack nur in glänzend vorhanden war. Meine Frage dazu, kann ich auch jeden anderen Mattlack verwenden?

  • Hallo Andreas,


    Kreul hat nur glänzend, glimmer und seidenglanz Überzugslack als Zubehör für Foto Transfer Potch gelistet. Alle sind auf Wasserbasis zusammengesetzt.


    Selbst habe ich noch nicht probiert, ob ein beliebiger Mattlack funktioniert, würde jedoch vermuten, dass ein Mattlack auf wasserbasis passen könnte. Kreul hat einen Acryl-Mattlack auf Wasserbasis im Programm (Art-Nr. 79403 KREUL Acryl-Mattlack 50 ml). Am Besten direkt dort anfragen, ob es so funktioniert.


    Kreativ-Service-Hotline: 09545 / 92 56 78
    Montag - Dienstag:
    09.00 – 12.00 und 13.00 – 16.00 Uhr
    Mittwoch - Donnerstag:
    11.00 – 14.00 und 15.00 – 18.00 Uhr
    Freitag:
    09.00 – 13.00 Uhr


    Oder Email an service(at)c-kreul.de



    Gruß Rainer :thumbup:

    Kleinreuth-Nord-Logo-supersmall.jpg


    Christopher La Brec: Jeder Mensch verfolgt einen Traum in seinem Leben. Entweder den eigenen oder den eines anderen. Gib acht, das Du Deinen eigenen verfolgst.

  • Hallo Rainer,


    Danke für den Tipp, hätte ich auch selber draufkommen können. ;-)


    Ich habe Kreul angeschrieben. Wenn ich Antwort habe werde ich es mitteilen.

  • Sonst könnte man ja auch sicher die Glanzklarlackschicht aus dem Lack des Herstellers mit einem kompatiblen Mattlack eines anderen Anbieters überziehen.


    Hochinteressante Technik jedenfalls, vielen Dank fürs Zeigen!


    Liebe Grüße, Ermel.

  • Antwort von Kreul...


    Man kann auch andere Lacke auf Wasserbasis verwenden.


    Somit werde ich demnächst Versuche unternehmen.