Fahrzeuge für Laufenbach Teil 2, der Stammholzzug mit kubischer Kabine

  • Hallo Freunde


    Zur Zeit arbeite noch an einem MAN F 8 Stammholz Lkw, der noch nicht ganz fertig ist, da noch die Lackierung und dessen Zurüstteile fehlen.

    Beim Führerhaus bin ich mir auch noch nicht ganz sicher.

    Aber er hat ein Vorbild aus einem Prospekt von der Aufbaufirma DOLL und es war die Inspiration dazu, ihn zu bauen.


    komp.bilderp1160114fnkbh.jpg


    Heute kam noch sein Nachläufer dazu.

    Die felgen sind auch noch nicht dran da sie extern Lackiert werden.

    komp.bilderp1160125h9jte.jpg


    Noch von hinten udn ganz kahl (ja die Spritzlappen fehlen noch).

    komp.bilderp1160130fcjpa.jpg


    Ein Vergleichsbild neben dem Mercedes, der quasi sein Nachfolger war udn jetzt in Rente geht ( nach Griechenland, Türkei oder Indien).


    komp.bilderp1160150awjkt.jpg


    Das war fürs erste mal.


    Gruss Jürgen:hutab:

    Mit freundlichen Grüßen :hutab:
    Jürgen

    Einmal editiert, zuletzt von Jürgen ()

  • Hallo Freunde


    Ein Update zum MAN F 8 Stammholz Lkw, das gestern und heute durch geführt wurde.

    gestern wurde mit einem Zurüstsatz von Herpa für den MAN F 8, die Seitenspoiler/Sonnenblende angebracht/geklebt.



    Ich habe zuerst das Fahrerhaus abgenommen um besser mit den Zurüsteilen um mit dem Klebstoff, besser zu arbeiten.

    Heute kamen die Spiegel ran, da sie besser halten, wie nachher, wenn die Kabine lackiert, kann der Kleber die Farbe anlösen und trübt nachher das Bild.

    Auch später fliegen die Teile schneller weg, da sie nicht die Optimale Verbindung mit den Kunststoffe haben.

    Also lieber Vorher :thumbup: wie nachher :crygirl:



    Rundumleuchten sind sehr wichtig, wenn er auf der Strasse ist und darum kamen heute die Sockel der Leuchten auf das Dach des MAN.

    Sie sind übrigens von Wiking.


    Ungefähr 3 Stunden später wurde alles wieder zusammengebaut.

    Danach stand der Lkw so dar und ist fertig für die Lackierkabine.




    Wenn die Farbe auf dem Lkw ist, bekommt ihr wieder eine Nachricht :sos:


    Gruss Jürgen :hutab:

  • Moin,


    großartig. Und jetzt als 6x4 noch gescheite Radsätze von B&S oder evtl. Die AWM Zweiteiler. Alles andere ist murks. Herpas Uralträder, wie aktuell am Rohbau montiert, sind grenzfällig, gehen schwarz aber noch pk.


    Radsätze von B&S oder ggf. AWM sind RP25 der Straße. Herpa Radsätze aus aktueller Fertigung sind durchweg vergleichbar mit Pizzaschneidern von Mä aus 1970.:hust:


    LG

    Andreas

    Gued gaohn un bis düsse dage aus dem Münsterland
    Andreas

  • Moin,


    B&S gibt es nicht mehr. AWM Radsätze kaufe ich bei Schlüter in Oldenburg. Obacht: AWM hat die Fa. geschlossen. Eine Übernahme von Formen ist im Gespräch, aber nichts zum Berichten. Momentan wird nur noch der Lagebestand abgebaut. Ich hoffe, daß Onkel Horst in Oldenburg noch Nachschub bekommt.

    Gued gaohn un bis düsse dage aus dem Münsterland
    Andreas

  • Hallo Andreas


    Danke für den Tipp :sehrgut:

    Die Felgen von AWM sind was besonders.

    Der Aufbau ist wirklich neu für mich.


    Aber man lernt ja noch, nach dem man 1992 aufgehört, den Lkw im Modellbau weiter zu frönen.

    Schlüter ist für mich ein alter Händler.

    Ich kannte in noch aus den frühen 80ern, da er ja selbst Werbemodelle von Herpa vertrieb udn ich damals viel Geld dort liegen lies.


    Gruss Jürgen :hutab: