Die Geschichte der deutschen Eisenbahn

  • Hallöle Andreas, hallöle Robert


    Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Werde morgen bei Kotol bestellen.


    Grüssle


    Ronald :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou:

  • Hallöle zusammen


    Gestern haben wir wieder zugeschlagen....das ganz normale Chaos ! Sohnemann bemalt Figuren wie ein Weltmeister und die Ergebnisse auf der Anlage können sich sehen lassen:



    Die Gesamtansicht zeigt, dass sich was getan hat. Aber es sieht immer noch sehr leer aus.



    Einzelscenen





    Beschaulichkeit hinterm Krankenhaus.



    Abschiedsscenen



    Auch am Stumpfgleis ist Leben eingekehrt.



    Die Klebestreifen markieren die zukünftigen Standorte der Kioske.



    Wann kommt denn endlich der Zug ?



    Der E-Karren bringts Gepack zum Zug.




    Der Schaffner ist noch leicht besoffen... deshalb ist auch das Bild etwas "undeutlich"



    Die 10er-Pause findet im Schulhof statt.



    Gemütlicher Frühstückskaffee am Boulevard.



    Damals gabs auch schon reiche Leute!



    Der Krankenwagen wartet auf seinen Einsatz.




    Auf der Hauptstrasse findet reger Verkehr statt.




    Der Schulhof von hinten.



    Zur Orientierung mal ne Gesamtansicht.





    Das nächste Projekt muss angegangen werden: Die beleuchtung der Lokschuppen. Einen Prototyp habe ich schon angefertigt, der so in Serie gehen kann. Es kommen 4x SMD -LEDs zum Einsatz plus der Lampe über dem Tor und das pro Lokstand. Bei 45 Lokständen sind das 225 LEDs. Man sieht, uns geht die Arbeit ned aus.



    Eine Frage stellt sich mir: Sohnemann meint, dass sich die Lithfassäulen auf den Bahnsteigen ganz gut machen würden. Ich habe da aber Zweifel, ob es das so gegeben hat.
    Vielleicht kann mir da jemand helfen ?



    Und so weiter.... Wenn die bestellten Utensilien eingetroffen sind ,gehts weiter mit der Ausstattung.


    Bis denne


    Grüssle


    Ronald :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz:

    Einmal editiert, zuletzt von Ronald () aus folgendem Grund: Texte einfügen

  • Da steckt Leben drin. :D Deine Berichte gehören für mich zum Sonntagmorgen wie die frischen Brötchen und der Kaffee. Großes Kompliment von mir.


    Wofür sind die Lochrasterplatinen auf dem einen Bild?

  • Hallo Ronald,


    ... und die Ergebnisse auf der Anlage können sich sehen lassen...


    In der Tat! Bei diesem Einwanderungswachstum wirst du wohl bald anbauen müssen, um genügend Wohnraum für die Preiserleins zu haben :D
    Auf dem 11ten Bild hat offenbar jemand seinen Teppich auf dem Bahnsteig vergessen! Das könnte gefährlich werden, so dicht an den Gleisen! :P


    Jetzt wo die Figuren stehen, kommt mir aber ein ganz anderer Gedanke: Wie bekämpfst du den Staub auf der Anlage?

  • :wissenschaftler: Sag mal hast Du die Texte nachträglich eingefügt? Beim ersten ansehen waren die doch noch nicht da. 'y#
    Jetzt wirkt meine Frage relativ blöde. ;(

  • Hallöle Andreas, hallöle Robert
    @ Andreas: Ich habe inzwischen die Texte eingefügt und die Lochrasterplatine ist der Prototyp für die Lokschuppenbeleuchtung.


    @ Robert : Der "Teppich" ist ein Klebestreifen und markiert den späteren Standort des Kiosks, von dem insgesamt 6 auf den Bahnsteigen platziert werden.


    Das Chaos in meiner Wohnung ist derzeit unbeschreiblich: Auf der Arbeitsplatte in der Küche steht das Feuerwehrsegment und im Wohnzimmer hat ne Bombe eingeschlagen :



    Und heute wird erst mal aufgeräumt.


    Grüssle


    Ronald :schimpf: :schimpf: :schimpf: :schimpf: :schimpf: :schimpf: :schimpf: :schimpf: :schimpf: :schimpf: :schimpf: :schimpf: :schimpf: :schimpf: :schimpf: :schimpf: :schimpf:

  • Hallöle Forianer


    Nachdem am Feuerwehrsegment alles befestigt wurde ,konnte dieses wieder in die Anlage eingesetzt werden. Hier noch ein paar Bilder:



    Jetzt haben sich einige Schaulustige eingefunden, die die Bergung der Katze beobachten. Aber... wo ist Heidi? Ach ja, die frönt ihrem Hobby: sie sitzt in der Badewanne mit ihrem Entchen und hat die ausgebüchste Katze noch garnet vermisst!



    Ein typischer Frauenladen: Der Friseur


    Vor dem Marktladen herrscht emsiger Betrieb.



    Ein Tratsch vor der Haustür.



    Gucken sie mal Herr Schmitt, die Meiers kriegen schon wieder neue Möbel !!




    Gesamtansicht des Segmentes in eingesetztem Zustand.



    Der Kaminfeger ist auch zugange.



    Mein neuer LKW der Deutschen Reichspost kommt zum Einsatz.



    Leider sieht man die anderen LKWs nur aus der Bandscheibenstellung.



    Wanderer erklimmen die Burg.




    Eine ganze Gruppe kommt den Burgweg hoch.



    So, das war der dritte Streich... und der vierte folgt sogleich


    Grüssle


    Ronald *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#' *#'

  • Hallo Freunde


    Nun möchte ich euch ein paar Einblicke in meine kommende Vorhaben geben:



    Da liegen sie, die Turmmasten und auch einige Streckenmasten, und warten auf ihre Lackierungen. Mangels Farbe ( Revell auqa color No. 78) bleiben sie auch noch eine Weile so.


    Ein weiteres Projekt mag bei einigen umstritten sein, aber es gehört halt auch zu der damaligen Zeit und ist keine verherrlichung von mir sondern reine Dokumentation:




    [url=http://www.abload.de/image.php?img=anlagenbau10.02.20130g3kax.jpg]




    Bei fast allen Fahrzeugen fehlen noch die Hoheitszeichen. Sobald die Decails zur Verfügung stehen, werden die Fahrzeuge beschriftet und auf entsprechende Waggons verladen. Der Zug hat dann zwischen 40 und 50 zwei -und Vierachser.


    Auf dass uns die Arbeit ned ausgeht.


    Grüssle


    Ronald :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive:

  • Zitat

    Eine Frage stellt sich mir: Sohnemann meint, dass sich die Lithfassäulen auf den Bahnsteigen ganz gut machen würden. Ich habe da aber Zweifel, ob es das so gegeben hat.
    Vielleicht kann mir da jemand helfen ?


    Laut Wikipedia Suchwort: Litfaß ist die erste gleichnamige Säule in Berlin am 15. April 1855 in Berlin aufgestellt worden.


    Ich hoffe, das passt in dein Zeitfenster.

  • Hallöle Klaus


    Richtig, Litfassäulen gabs damals schon, und das ist mir auch bekannt. Meine Frage bezieht sich aber darauf, ob die auch auf Bahnsteigen aufgestellt waren?


    Vielleicht weiss das jemand.


    Grüssle


    Ronald

  • Herzlichen Dank Peter, dann kommen die da wieder weg und werden an anderer Stelle aufgestellt.


    Grüssle


    Ronald :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou:

  • Hallöle Forianer


    Trotz Husten ,Schnupfen und Halsschmerzen haben wir heute am mittleren Modul gerackert. Obwohl noch viel fehlt, kehrt jetzt allmählich Leben in der Stadt ein:






















    Die Bilder bleiben heute kommentarlos, sie sprechen für sich alleine.


    Bis denne


    Grüssle


    Ronald :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive:

  • Heissa, das ist eine gute Idee, Ronalds hier gezeigte Motive auf möglichst passende epochale Ausgestaltung abzuklopfen und entsprechendes Feedback einzubringen:


    Bosch Hausgeräte zeigten in den 20ern und 30ern ein Textmarkenzeichen mit völlig anderer Schrift (Fotomontage von mir, Quelle für die Schrift Bosch Homepage:




    Gruß Rainer :thumbup:

    Kleinreuth-Nord-Logo-supersmall.jpg


    Christopher La Brec: Jeder Mensch verfolgt einen Traum in seinem Leben. Entweder den eigenen oder den eines anderen. Gib acht, das Du Deinen eigenen verfolgst.

  • und noch einen:


    die Pasage war früher höchstens der (Kater) Gang!!


    Irrtum, lieber Ostfriese!
    Das städtebaulich gestalterische Ensemble "Passage" gibt es schon seit dem Mittelalter und wurde auch so genannt. Die "Mädler-Passage" in Leipzig mit "Auerbachs Keller" ist als Passage 1914 neu gebaut worden.


    Hallo Ronald!
    Sei nicht traurig, nicht alles ist schlecht!

  • Mist erwischt vom :wissenschaftler:


    Vom Mittelalter war nie die Rede, :P dann muss der Bahnhof „Platt“ gemacht werden. :thumbup:
    Es ist wie bei den Plagiat Jägern man findet immer was! Ob es richtig ist oder nicht. Wie Rainer schon schrieb nun haben wir eine neue Beschäftigung; :verrueckt: wenn es sonst schon nichts gibt,--- am Aussetzen meine ich. :D
    Wenn’ s der Ronald nicht mit Humor nimmt soll er Zurücktreten;
    Ist ja heut modern :D
    gell Ronald
    *#'
    Gruß Friedrich

  • Hallöle zusammen


    Donnerwetter, erst kam fast nix, und jetzt kommen gleich 6 Antworten....potz Blitz. Also, mit Humor nehme ich das schon,wenn auch von der Sache her sehr ernst. Dass die Beschriftungen zu modern sind war mir zwar bauchmässig bewusst, habs dann wider besseren Wissens doch eingebaut. Was Rainer da an die Wand gezaubert hat gefällt mir sehr gut und wird auch so zum Einsatz kommen. Ich werde halt einfach mehr Recherche machen müssen,um solche Fehltritte zu vermeiden.
    @ Friedrich : Ich nehm das durchaus ernst, werde aber nicht zurücktreten, weil ich den notwendigen Humor habe ! *#' *#' *#' *#'


    Grüssle


    Ronald :hutab: :hutab: :hutab: :hutab: :hutab: :hutab: :hutab: :hutab: :hutab: :hutab: :hutab: :hutab: :hutab: :hutab: