Betriebliche Konzeption 3 - Fahrplanunterlagen Bildfahrplan

  • Tach zusammen.


    3) Bildfahrplan
    Eine Anmerkung vorab:
    Meine Priorität liegt eindeutig auf dem abwechslungsreichen Güterverkehr. Dies wurde ja auch schon an Hand der Zugnummernanzahl deutlich. Auch in den Bild- und Ablauffahrplänen nehmen sie einen großen Teil der Fahrplantrassen ein.


    Zur Erstellung der Bildfahrpläne werden mehrere Unterlagen benötigt:
    Der Standort (hier Mitte: Raum Essen / Gelsenkirchen / Wanne-Eickel)
    Das Streckenband zum Standort (hier: Duisburg Hbf – Oberhausen Hbf/Oberhausen West – Essen-Frintrop - Kolvoerde Nord – Essen-Altenessen – Gelsenkirchen Hbf – Wanne-Eickel Hbf)
    Die Fahrplanperiode (hier: 02.10.55 bis 02.06.56; Winterfahrplanperiode)
    Der Bahnhofsplan (hier Gleise und deren Nutzung) - diesen werde ich zu zu einem späteren Zeitpunkt beschreiben.


    Mit der Festlegung des Standortes ergeben sich die Verkehrsbeziehungen (siehe oben) und die fiktive Ausrichtung des Bahnhofes. Das mit dem Standort verbundene Streckenband wird in ein erstelltes Formblatt eingetragen. Hierbei lasse ich weiter entfernt liegende Bahnhöfe der Übersichtlichkeit halber weg, die im zeitlich richtigen Abstand neben dem Modellbahnhof angegebenen Vorbildbahnhöfe nehme ich jedoch auf. Die hier angegebenen Abfahrzeiten entsprechen dann denen im Zugspeicher. Dabei habe ich als Richtwert einen Meter Gleislänge im Modell mit einer Minute Fahrzeit gleichgesetzt.
    Problematisch am Bildfahrplan waren die Güterzüge. Über 80 Güterzüge lassen sich in keinem Bildfahrplan für eine Modellbahn sinnvoll unterbringen. Allein um sie einmal täglich über die Anlage fahren zu lassen würde dies die Nutzung von Echtzeit notwendig machen. Also wurden 20 Fahrplantrassen, 10 je Richtung, im Bildfahrplan eingezeichnet. Davon sind 6 für Nahgüterzüge und 4 für Übergaben vorgesehen. Die restlichen 10 Trassen können für die anderen Zuggattungen genutzt werden.


    Hier ein leeres Beispielblatt für einen Bildfahrplan in der oben genannten Fahrplanperiode. Ein gefülltes Blatt werde ich zu gegebener Zeit einfügen.


    Damit ist Teil 3 abgearbeitet. Im Teil 4 geht es um den Modellbetrieb.


    Herzliche Grüße
    Andreas

    meinpottq8j3v.jpg
    … Alles in allem eine verwirrende Vielfalt von Strecken, die in alle Himmelsrichtungen führten, von irgendwo herkamen und unbekannten Orten zustrebten. …