E) Bahnamtliche Einordnung und Entwicklung - Betriebsmittel - Lokomotiven 3

  • Tach zusammen,


    heute kommt der letzte Teil der Lokomotiven. Diesmal sogar mit ein paar Bildchen ohne Anklicken.


    E 10.1 in Dortmund Bbf


    E 40.0 in Dortmund Bbf


    E 41 in Dortmund Bbf
    Das Bw Dortmund Bbf beheimatet 1958 neben ET 30 auch seine ersten Lok der Baureihe E 41.


    V 20 in Oberhausen Hbf


    V 45 in Oberhausen Hbf


    V 60 in Dortmund Bbf, Dortmund Rbf, Gelsenkirchen-Bismarck, Hamm P, Oberhausen Hbf
    1959 erhielten Oberhausen Hbf und Hamm die ersten V 60, 1960 folgten Dortmund Bbf, Dortmund Rbf und Gelsenkirchen-Bismarck.
    Im Jahr 1964/65 sind 83 V 60 in der BD Essen beheimatet.


    V 200.0 in Hamm P
    Im Bw Hamm werden die ersten Diesellok der Baureihe V 200 beheimatet.
    V 200 wendeten u.a. in Hagen-Eckesey, Hamburg-Altona und Frankfurt/Main Hbf.


    V 300 in Hamm P
    Das Bw Hamm bekam 1962 die gerade von Krauss-Maffei übernommene V 300 001 zugeteilt.


    DE 2000 in Hamm P
    Sie erreichte auch Dortmund.


    Köf II in Bocholt, Bochum-Dahlhausen, Dortmund Süd, Essen Hbf, Witten Hbf
    Hier eine Aufnahme.


    Kö in Gelsenkirchen-Bismarck
    Hier eine baugleiche Lok.


    Ks in Dortmund Bbf


    ET 30 in Dortmund Bbf
    Für den elektrisch betriebenen Nahverkehr wurden die neuen ET30 1957 im Bw Dortmund Betriebsbahnhof (Bbf) beheimatet. Hier ist er "in Bewegung" zu sehen:


    Anmerkung zu den folgenden ETA:
    Die ETA benötigten an verschiedenen Wendebahnhöfen Ladestationen, um die Batterien wieder aufzufüllen.
    Bisher konnte ich Ladestationen ermitteln in:
    • Essen Hbf, in der Personenzug-Abstellgruppe Waldthausen

    ETA 150 an der Ladestation in Essen Waldthausen, Zustand 1963, Luftbild, Ausschnittvergrößerung
    Quelle: Regionalverband Ruhr, CC BY-NC-SA 4.0
    Hier noch eine damit korrespondierende Farbaufnahme von 1964.


    • Kettwig, am Triebwagenschuppen, bis 1960
    • Herne
    • Recklinghausen, im Bahnbetriebswerk


    ETA 150.0 in Recklinghausen
    ETA 150.5 in Recklinghausen, Gelsenkirchen Hbf (noch fraglich)
    Ab Mitte des Jahres 1955 erhielt das Bw Recklinghausen die ersten Triebwagen der neuen Baureihe ETA 150 (u.a. ETA 150 006) werkfrisch zugeteilt.
    Zum Bestand des Bw Recklinghausen gehörten 1965 –neben weiteren- die ETA 150 575, 150 615, 150 616 und 635, sowie der Beiwagen 815 728.
    Sie wurden unter anderem auf den Strecken
    Dortmund-Marten Süd – Unna
    Essen Hbf – Recklinghausen
    Gelsenkirchen-Bismarck - Gelsenkirchen-Hugo - Dorsten
    Bochum Nord - Bochum-Riemke - Wanne-Eickel
    Dortmund Hbf – Dortmund-Bövinghausen - Castrop - Wanne-Eickel
    Oberhausen Hbf – Bottrop Süd - Gelsenkirchen Zoo – Wanne-Eickel – Castrop-Rauxel Süd – Dortmund Hbf
    eingesetzt. Sie sind ersatzweise auch auf der Mittleren Ruhrtalbahn zum Einsatz gekommen.


    ETA 177 in Duisburg Hbf, Essen Hbf, Kettwig, Recklinghausen.
    ETA 180 in Kettwig
    Anmerkung:
    ETA 177 entstanden durch den Umbau aus ETA 180.


    Einsatzgebiete der ETA 177/180 waren u.a.:
    - Kettwig - Essen-Werden - Essen-Kupferdreh (Mittlere Ruhrtalbahn).
    - Essen-Kupferdreh – Altendorf - Bochum-Dahlhausen - Hattingen (Ruhr).
    - Recklinghausen - Bochum Nord - Bochum-Langendreer (siehe Luftbild)
    - Recklinghausen – Herne
    - Recklinghausen – Gladbeck West – Oberhausen Hbf
    - Essen Hbf – Wattenscheid – Bochum Hbf – Bochum-Langendreer



    ETA 177/180 auf der Fahrt von Bochum Nord Richtung Bochum Langendreer, Luftbild, Ausschnittvergrößerung
    Quelle: Regionalverband Ruhr, CC BY-NC-SA 4.0


    ETA 178 in Oberhausen
    Der einzige dreiteilige ETA, der ETA 178 051, war in Oberhausen Hbf beheimatet.
    Hier eine Aufnahme, leider nur von 1935. Er fuhr unter anderem auf der Strecke zwischen Duisburg Hbf und Duisburg-Wedau. Darüber hinaus wurde er auch auf Strecken der ETA 177 / ETA 180 (siehe dort) eingesetzt, so auf der KBS 230b zwischen Essen-Kupferdreh, Essen-Werden und Essen-Kettwig. Eine Aufnahme in Schenk, Eisenbahnen im östlichen Ruhrgebiet, zeigt ihn bei der Villa Hügel auf der Strecke entlang des Baldenay-Sees.


    VT 04 in Dortmund Bbf


    VT 06 in Dortmund Bbf
    Die VT 06 / 07 liefen als F 13/14 „Dompfeil“ auf der Relation Köln – Essen –Hamm – Hannover.


    VT 07 in Dortmund Bbf
    Auch die VT 06 / 07 liefen als F 13/14 „Dompfeil“ auf der Relation Köln – Essen –Hamm – Hannover.


    VT 33 in Dortmund Bbf


    VT 95.9 mit VB 142 in Hamm P, Oberhausen Hbf
    Zwei weitere Aufnahmen zeigen die Fahrzeuge im Ruhrgebiet.
    Dem Bw Oberhausen war u.a. der VT 95 9202 seit 1952 zugeteilt.


    Herzliche Grüße
    Andreas

    meinpottq8j3v.jpg
    … Alles in allem eine verwirrende Vielfalt von Strecken, die in alle Himmelsrichtungen führten, von irgendwo herkamen und unbekannten Orten zustrebten. …

    Einmal editiert, zuletzt von Andreas B ()