Schmalspuriges

  • Moin Lutz.

    Aus Sicherheitsgründen eine Kunststoffkupplung. Wegen Kurzschlussgefahr durch die Wagen?


    Gruß Thomas

    "Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen." Jorge Augustín Nicolás Ruiz de Santayana

  • Hallo Thomas,


    eben deswegen; es gibt auch Messingwagen. Normalerweise sind die Kadee Kupplungen in einer Box aus Kunststoff und damit isoliert. Hier am vorderen Ende der Lok erfordert den Einbau einer Kupplungsbox zu viel Wegnahme von Material und dar Kuhfänger noch Old School aus Einzelteilen zusammengesetzt wurde, ist das nicht empfehlenswert.

    Daher die einfachere Lösung mit der Kupplung aus Plastik.

  • Hallo,


    Jetzt habe ich einmal etwas probiert:


    Vorher



    dsc046934gjdh.jpg

    Nacher


    Der Zylinderblock ist aus Blechen und Drehteilen zusammengelötet. Das äussere Verkleidungsblech hat man schief angelötet. Es ist ein einziges durchgehendes Stück Blech was im Modell oben als eine Seitenwand des Rauchkammersattels anfängt, die Zylinderaussenverkleidung darstellt und auf der Rückseite des Zylinders am unteren Querträger endet. Hier auszulöten und zu richten würde einem kompletten Wiederaufbau der Zylinderblöcke bedeuten. Bei der Herstellung hat man im Werk dafür Lötlehren gehabt über die ich nicht verfüge.

    Als Alternative habe ich daher zur Feile gegriffen und die überstehenden Kanten der Zylinderverkleidung gerade gefeilt. Damit habe ich zumindest optisch den Eindruck eines geraden Zylinderblocks erzeugt. Die immer noch schief stehende Oberkante kann ich verschmerzen, sie fällt nicht so stark auf und vermittelt auch nicht den Eindruck eines nach vorne geneigten Zylinders wie die schiefe Seitenverkleidung vorher.