Wo die Uhlen horsten...meine MPSB

  • Moin,


    endlich ist der Packwagen 964-102...105 aus der Lok-Schlosserei lieferbar. Also frisch ans Werk denn ein Packwagen ist schon wichtig für die Nachbildung vorbildlicher Züge der MPSB.
    Der Rahmen hat allerlei Klapp- und Falzätzungen die mit Metallklötzen am Besten rechtwinklig abgekantet werden. Dann habe ich vorsichtig gelötet da sich das dünne Messingblech gern in krumme Lage begibt.
    Der Wagenkasten ist ebenso gelötet wobei die genialen Passnasen ringsherum helfen alles ins Lot zu bringen.





    In Uhlenhorst gibt es jetzt auch eine Gleissperre. Gebeiztes Holz, Winkelprofil und 0,3 mm Draht sin die Zutaten.



    Ich hoffe der kleine Einblick in die Welt der Schlosser Modelle gefällt...demnächst mehr ...


    Bis später Sven

  • Hi Sven, Dein Kurzbericht über den (lieferbaren) im Bau befindlichen Packwagen hat mich angestachelt, gleich mal in der Linkliste des Forums nachzusehen. Ja, wir haben ihn bereits seit 2011, den Link zur Lok-Schlosserei.


    Ich bin auf Deine Fortsetzung gespannt.


    Gruß Rainer :thumbup:

    Kleinreuth-Nord-Logo-supersmall.jpg


    Christopher La Brec: Jeder Mensch verfolgt einen Traum in seinem Leben. Entweder den eigenen oder den eines anderen. Gib acht, das Du Deinen eigenen verfolgst.

  • Moin Moin,


    Der erste ist lackierfertig, die brünierten Kleinteile ( im Ätzrahmen mit Pinsel ) kommen zum Schluß an ihren Platz.
    Der zweite ist im Bau wie man sieht...geht schnell und ist jetzt doch recht einfach. Ich bin grad halt auf "Betriebstemperatur" ....






    Diesmal klebe ich den Wagen mit Sekundenkleber. Das spart Zeit. Es gibt weniger zu verputzen.


    So long Sven

  • Hallo Sven,


    zwei tolle Wägelchen in die man auch noch etwas Packen kann, baust du da! Und dann auch noch aus Gold - das war bestimmt nicht billig ;)


    Kannst du bei Gelegenheit ein paar Foto von den Drehgestellen machen?
    Im vorletzten Bild links im Hintergrund erahne ich einen Bagger. Einen T157 vielleicht?

    Freundliche Grüße
    Robert

    Einmal editiert, zuletzt von Robert ()

  • Moin,


    hier nun die Fortschritte bei den beiden H0f Winzlingen auf technomodell Fahrwerksbasis. Links die Ns2h mit Neusilber Gehäuse von Martin Reiche und rechts die Ns2f mit dem Hut von GI.
    Beide werden gelötet mit sehr wenig Zinn und dann klebenderweise komplettiert. Ich brauch die Rahmenteile der Bausätze nicht verwenden da diese ja schon vorhanden sind. Das der Ns2h ist breiter und länger und stammt von der H0e Version der damaligen Ns2 Produktion. Wie andere Modellbauer auch möchte ich bei der Ns2f auch ein paar Mikroniete erstmals verbauen. Zu klären ist ausserdem wie ich die Gehäuse fixiere.





    demnächst dann mehr davon...einiges muss ich hier wohl auch mal noch reparieren und aktualisieren......
    Grüße Sven

  • Moin,
    jetzt kann ich endlich mal Fortschritte einiger fertiger Wagen zeigen. Einige werden denken hier kommt ein Jarmen-Schmarsower Zug vorbei...99 3462 war vielleicht auch mal dort. Die GI - Lok passt vorzüglich zu diesem Züglein...







    Die Ns2h tastet sich über die neue Grabenbrücke ( neues Zwischenmodul ) aus mit Revellzeuchs gespachtelten Auhagenplatten



    Man sieht sich in Schkeuditz Kulturhaus Sonne am letzten Januar Wochenende, auch mit anderen schönen Anlagen als der Meinigen...Winterfest der Modellbahn heißt die Ausstellung.


    Grüße Sven

  • Moin Sven,


    ich freue mich schon darauf, das Züglein im Original zu sehen. Tolle Modelle!

    Man sieht sich in Schkeuditz Kulturhaus Sonne am letzten Januar Wochenende, auch mit anderen schönen Anlagen als der Meinigen...Winterfest der Modellbahn heißt die Ausstellung.

    Da bist Du hier der Rufer in der Wüste! Keine FREMO-Veranstaltung und dann auch noch im Osten..................


    Gruß, Peter

  • Hallo,


    da nun alles wieder zu Hause eingeräumt und verstaut ist möchte ich auch mal ein paar Impressionen vom Winterfest der Modellbahn in Schkeuditz hier zeigen. Ich hatte wie immer keinen Nerv dafür anständige Fotos zu machen...daher gibt es nur Handyfotos aus der Hüfte.
    Die Streckenverlängerung meiner MPSB hat sich absolut bewährt hinsichtlich Optik und Bedienbarkeit. Der Kracher war dann mit Sicherheit die analogen Testfahrten mit einer Krauss Lok meines MPSB Kollegen. Diese getunte Westmodel Lok mit 7mm Spurweite in H0fpur kam auf meinen "Qualitätsgleisen" mit 6,8mm Spur sehr gut durch. Oh ja das war schon spitze das Winterfest. Und immer hübsch basteln für nächstes Jahr. Ich möchte doch wieder das eine oder andere Highlight den Besuchern servieren. Vor allem Anlagen, Dioramen usw. sind immer gerne gesehen. Traut Euch...



    Servus Sven