Wer klebt denn hier

  • Hallo Forengemeinde,


    vielleicht könnt ihr mir einen Kleber empfehlen, der Overheadprojektorfolie mit Papier verklebt,

    • der keine Fäden zieht,
    • sicher dosierbar ist,
    • die Folie nicht blind werden lässt mit seinen Ausdünstungen, wie es Cyanakrylesther (= Sekundenkleber) tut.

    Für Hinweise wäre ich sehr dankbar.
    Andreas S.

  • Hallo Andreas,


    ich habe bisher (mit Erfolg) den Pattex MULTI Alleskleber im Einsatz. Ob dieser alle Deine Anforderungen erfüllt, müsstest Du selbst testen.


    • Er zieht keine Fäden, ist eher Gel-artig in seiner Konsistenz.
    • Er lässt sich gut dosieren (ich habe die 50g Tube) möglicherweise lässt er sich mit der 20g Tube noch feiner dosieren, Aufsatzkanüle habe ich noch nicht getestet.
    • Mit Overheadfolie habe ich nicht getestet. Ich verwendete Büro-Klarsichthüllen für das "Modell-Fensterglas". Keinerlei Materialveränderungen feststellbar.



    Gruß Rainer :thumbup:

    Kleinreuth-Nord-Logo-supersmall.jpg


    Christopher La Brec: Jeder Mensch verfolgt einen Traum in seinem Leben. Entweder den eigenen oder den eines anderen. Gib acht, das Du Deinen eigenen verfolgst.

  • Hallo Andreas,
    früher (Achtung, Opa erzählt vom Krieg) habe ich Papier/Pappe/Karton und Kunststoffe mit dem in der DDR erhältlichen "Chemisol" einem Kontaktkleber geklebt. Die heutige Alternative dürfte ein Kleber aus dem Hause Pattex (Multi oder Baugleiche sein (mit dem man eben auch Schuhe kleben kann) sein.


    Eine andere ins Auge zu fassende Möglichkeit wäre wohl dann noch der berühmt-berüchtigte Prittstift.
    Sobald die Folie aber aus Polyehtylen oder PET besteht, wirst Du aber größere Probleme bekommen- denn beide Werkstoffe lassen sich nicht mit herkömmlichen Klebern verkleben.



    Viele Grüße
    Christian

  • Hallo Andreas


    Prit Stift kannst Du vergessen.(Entschuldigung Christian ich will Dir nicht zu nahe treten) Meine Erfahrung damit sind nur bei Papier gut. Meine Fenster aus Kunstoff Folien sind nach Klebung mit Prit Stift nach einigen Monaten "abgestürzt".
    Ich nehme den Lösungshaltigen TESA Alleskleber verdünnt mit Aceton (vorsicht dünstet aus) oder den Kleber den Rainer auch vorschlägt. Im allgemeinen gilt beim Kleben: Was nicht stinkt, das klebt nicht. Ich habe auch schon Kleber aus dem Kunststoffensterbau verwendet , an den kommt man nicht ohne weiteres heran und der Patex Multi tut es auch.
    Gute Erfahrung haben wir( Bruno und ich) auch mit dem normalen transparenten! Patex gemacht. In Verbindung mit einer Tülle; mit der man sehr fein dosieren kann.
    Gruß Friedrich

  • Stimmt schon, Friedrich, was nicht stinkt, klebt nicht.
    I, wo- Du trittst mir nicht zu nahe- und wenn, dann trete ich zurück :D - ich bin lediglich bei meinem Modellbau nicht in die Verlegenheit geraten Folie mit Papiier zu verkleben.


    Vor langer Zeit hatte ich mal gelesen, das der Prittstift sogar mal empfohlen wure um Ätzschilder anzukleben (sic)



    Viele Grüße
    Christian

  • Moin!


    Uhu hart (oder vergleichbar) funktioniert hervorragend. Ich habe das immer so gemacht, dass ich einen Klecks davon auf eine Unterlage (Pappe, ...) gegeben habe und die Folienkante da "durchzog" - auf die Art hat man den Kleber lediglich an der Folienkante und kann so die Folie auch winklig verkleben. Falls man das will. ;)


    Alternativ lässt sich der Kleber "aus dem Klecks heraus" natürlich auch mit Stecknadel, Zahnstocher, ... verteilen.


    Was auch funktionieren könnte wäre die Folie mit Azeton anzulösen und dann die angelöste Fläche aufs Papier zu pressen. Muss aber nicht klappen; ist nur so eine Idee. (Polystyrol lässt sich auf die Weise ganz wunderbar verkleben...)


    Grüße!
    B.

    Den wahren Freund erkennt man in der Not. (Cicero)

  • Hallo Forum,


    vielen Dank für die verschiedenen Empfehlungen, denen ich auch nachgegangen bin.


    Inzwischen habe ich einen interessanten Kleber gefunden: Sprühkleber permanent.


    Das ausgeschnittene Fenster bzw. die Fensterwand wird damit eingesprüht, einen Moment warten, um den Sprühkopf leer zu sprühen, und dann das Papier aufdrücken und trocknen lassen.
    Es hält wunderbar.

  • Inzwischen habe ich einen interessanten Kleber gefunden: Sprühkleber permanent.


    Hallo Andreas,


    danke für die Infos. Kannst Du bitte noch den Hersteller und die genaue Produktbezeichnung nennen? Könnte ich ja auch mal probieren.


    Gruß Rainer :chiefadmin:

    Kleinreuth-Nord-Logo-supersmall.jpg


    Christopher La Brec: Jeder Mensch verfolgt einen Traum in seinem Leben. Entweder den eigenen oder den eines anderen. Gib acht, das Du Deinen eigenen verfolgst.