Mein Rahnstedt - Irgendwo in den 60zigern im südlichen Niedersachsen

  • Hallo,


    als "Neuer" im Forum möchte euch meine Aktivitäten an Hand des Gleisplan und einiger Übersichtsbilder kurz vorstellen. Sowie es meine Zeit erlaubt möchte ich dieses Thema zu einem kompletten Bericht mit allen Vorder- und Hintergrundaktivitäten erweitern.


    Die Anlage besteht aus einer 2 gleisigen elektrifizierten Hauptbahn, hier möchte ich später im Automatikbetrieb vornehmlich die komplette Liste der Neubauelloks fahren lassen.
    Dampfloks sollen nur noch vereinzelt auftauchen. Von der Hauptbahn zweigt im gedachten Bahnhof "Kassel" die Nebenstrecke Richtung Rahnstedt ab.


    Rahnstedt verfügt über einen Hafenanschluß mit starkem Güteraufkommen. Den Hafen selbst habe ich aus Platzgründen nicht dargestellt. Nur das Anschlußgleis ist vorhanden, welches in einen Schattenbahnhof führt. Dort endet auch die weiterführende Strecke von Rahnstedt.


    Das BW ist eigentlich kein BW sondern nur ein Lokbahnhof ähnlich dem ehemaligen Lokbahnhof Bodenfelde.Er dient zum Betrieb der Lokomotiven, beheimatet sind sie in einem anderen BW.


    Hier nun der Gleisplan...



    Und die Übersichtsbilder...






    MfG
    Andreas

    Einmal editiert, zuletzt von Andreas K ()

  • Hallo Andreas,


    Dein Projekt Rahnstedt ist eine sehr interessante "Baustelle" für eine stationäre Anlage. Was ich so auf Deinen ersten Bildern sehe, ist sehr vielversprechend. Die Fortsetzungen interessieren mich. Überrascht war ich von dem "Strecken-S", das auf den Bildern elegant geschwungen daherkommt. Welchen Radius hast Du da verwendet?


    Danke für Deinen "Einstand" im Forum.



    Gruß Rainer :thumbup:

    Kleinreuth-Nord-Logo-supersmall.jpg


    Christopher La Brec: Jeder Mensch verfolgt einen Traum in seinem Leben. Entweder den eigenen oder den eines anderen. Gib acht, das Du Deinen eigenen verfolgst.

  • Hallo Rainer,


    die Strecke verläuft von links mit


    Roco R6 604,4mm
    Roco R5 542,8mm


    dann Übergangsbögen


    Roco R9 826,4mm
    Roco R10 873,5mm


    dann 40cm gerade


    dann Flexgleis mit dem Radius von ca 780mm und 720mm


    dann wieder Übergangsbögen


    Roco R9 826,4mm
    Roco R10 873,5mm


    und endet schließlich verdeckt im Radius


    Roco R5 542,8mm
    Roco R4 481,2mm


    MfG
    Andreas

  • Hallo zusammen,


    angeregt durch die Diskussion zum "drögen Forenalltag" wollte ich hier jetzt alle meine 7 Projekte kurz vorstellen und war beim vierten angekommen als ich dachte "speichere mal lieber den ersten Teil ab", doch zuspät das System hatte mich ausgelogt und all die MÜhe war umsonst.


    Ich werde das also zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. :(

    2 Mal editiert, zuletzt von Andreas K ()

  • Hallo,


    ich möchte jetzt doch noch einen kleinen Beitrag verfassen und zwar wie ich die Strasse auf meiner Anlage baue.
    Für einige meiner Strassen verwende ich Teile aus Spörleformen, doch haben mich daran die entstehenden Stoßkanten gestört, welche ich mühsam nachbearbeiten musste. Also habe ich mir überlegt wie ich das einfacher hinbekommen kann. Relativ schnell kam ich auf die Idee aus Alublech eine Art "Strassenbaumaschine", mit entsprechender Wölbung, zuerstellen.



    Danach habe ich relativ dünnflüssigen Fugenspachtel aufgetragen.



    Diesen habe ich dann mit der "Strassenbaumaschine" abgezogen.



    Anschließend habe ich ca. 45 Minuten gewartet und danach überschüssigen Fugenspachtel vorsichtig abgetragen.


    Danach sieht die Strasse so aus. Unebenheiten werde ich abschleifen und Fehlstellen nachbessern oder als Schlaglöcher durchgehen lassen.



    Und hier noch ein Überblick über die bisher "geteerte" Strasse.



    Weitere Bilder folgen, sowie es an diesem Projekt weitergeht.

  • Hallo Andreas


    Das sieht wirklich gut aus und das Planum dieser Strasse ist wirklich gut gemacht.


    Mal keine Kopfsteinpflasterstrasse.... :zitat:
    Mach weiter und präsentiere uns weiter deine Arbeiten dazu. :sehrgut:


    Gruss Jürgen

  • Nein, Robert es wird eine Teerstrasse.


    Wollte ich Kopfsteinplaster hätte ich mir vermutliche eine entsprechende Walze oder ähnliches gebaut.
    Aber Kopfsteinpflaster passt einfach nicht dort hin.

  • Wollte ich Kopfsteinplaster hätte ich mir vermutliche eine entsprechende Walze oder ähnliches gebaut.
    Aber Kopfsteinpflaster passt einfach nicht dort hin.

    Genau Andreas, mal was anderes,denn Teerstraßen sind selten auf Anlagen zuhause.
    Das Kopfsteinpflaster ist der Epoche berühmter.


    Einfach mal ne Abwechslung auf der Anlage.


    Gruss Jürgen

  • Hallo,


    ich wollte nur mal eben ein paar Bilder vom aktuellen Stand (30.07.2013) meiner Anlage zeigen.





    Die Gleise wirken durch den Blitz leider etwas gelblich, real sehen sie so aus.



    Aktuell bin ich dabei Servoentkuppler zubauen.



    Ansonsten geht es bei mir im Moment nur langsam voran, da das reale Haus fast meine ganze Freizeit fordert. :S

  • Sorry aber mir sind das etwas zu viele Felsen für Norddeutschland.


    Selbst die Holsteinische Schweiz sind eher sanfte Hügel.

  • Da kann ich gleich mit ein paar Vorbildlinks kommen...


    Hannoversche_Klippen


    schau dir das Bild mit dem Fahrgastschiff an und stell dir dann vor das du von den Felsen auf meiner Anlage nach der Begrünung nur noch wenige davon sehen wirst.


    Weser Skywalk


    Du darfst Norddeutschland nicht nur auf die Küste beschränken. ;)

  • Ja, genau das hatte ich befürchtet. Du definierst ne norddeutsche Anlage anders als ich.


    Ist ja auch ok.


    Für mich ist was "norddeutsches" was flaches mit höchstens kleinen Hügeln.


    Oder anders ausgedrückt - wenn ich von Süden her schaue, beginnt für mich Norddeutschland erst ab der Porta Westfalica mit der Norddeutschen Tiefebene oder der Hildesheimer Börde.

  • Ja genau, ich definiere Norddeutschland dort wo meine Heimat ist, im Weserbergland. Wir haben uns schon immer und fühlen uns noch als norddeutsche. :D
    Vielleicht hätte ich auch "Irgendwo im Weserbergland" schreiben können, aber das war mir zu real, zu ortsbezogen.


    PS: Danke Joerg für deine Kritik. Manchmal braucht es solch kleine Denkanstöße. Du hast irgendwo recht, deshalb habe ich den Titel geändert. So hat er für mich auch noch etwas mehr Heimat bezug.

  • Ja, so macht der Titel auch für mich mehr Sinn.


    Bin schon auf den weiteren Fortgang der Bauarbeiten auf deiner Anlage gespannt.


    By the way - ich liebe euer Weserbergland aber als in Hamburg geborener sind das für mich eben schon "die Berge". :-))

  • Hallo Andreas,


    ich bin in Bodenwerder aufgewachsen. Das liegt einige Kilometer südlich von Duingen - und nicht mehr in Norddeutschland 8) - für mich hat Norddeutschland da angefangen, wo man die See sehen kann (also in Pota Westfalica - ab da ist auch - meine Erfahrung von etlichen Ruderkilometern auf der Weser - immer Gegenwind... :( ) Entsprechend liegt mein Kirchbrak auch nicht in Norddeutschland, sondern in der Mitte... Jetzt aus dem Süden betrachtet, sieht das natürlich anders aus... ;)


    Ansonsten gefällt es mir aber...


    Grüße,
    Erik

  • Hallo Andreas,


    für alle Interessenten der Eisenbahnen im Weserbergland: ich bin restlos begeistert von dem Bildband aus de EK-Verlag. Unter anderem zeigt er ein Foto eines Gipsgützerzuges auf der VEE/VEV; außerdem zeigen die Bilöder viele typische Zugzusammenstellungen auf den unterschiedlichsten Haupt- und Nebenbahnen zwischen Weser"quelle" und Porta Westfalica...


    Schöne Grüße,
    Erik

  • Hallo Andreas,
    von den Bildern Deiner Anlage bin ich begeistert- gerade weil ich hier sehen kann, WIE sich eine Anlage entwickelt.
    Bin ich auf diesem Gebiet doch weniger, als mäßig begabt.
    Dabei gefallen mir die eleganten Bögen. Sie erscheinen größer, als es die Zahlen vermuten lassen.


    Prima Arbeit- ich werde Dich beobachten!
    Viele Grüße
    Christian

  • Passend zum Herbst, wo langsam alles grau und grauer wird, sprießt bei mir das erste Grün.


    Auf den folgenden Bilder kann man den Werdegang dieses Anlagenteil gut nachvollziehen.









    [size=1][ Editiert von mannisid am 21.10.13 19:33 ][/size]