Bahnhof Muttenthal Baubericht H0e

  • Hi Folks,


    heute mal wieder an meinem Güterboden gebastelt.


    Da ich dem Schuppen eine Inneneinrichtung spendieren will, habe ich einen Boden eingezogen.



    Im unteren rechten Bereich soll der Lagermeister seinen Schreibtisch bekommen.


    Bei den Fenstern habe ich den störenden dicken Einkleberand entfernt, jetzt passen die Fenster bündig in die Wände.



    So, mal alles provisorisch zusammen gesetzt, die Lücken und Spalten verschwinden noch.


    Es ist schon erstaunlich, wie lange man sich an so einem kleinen Gebäude aufhalten kann!


    Jürgen: Wenn alles fertig ist, hole ich mir bei dir Tips zum Altern! :D
    Rainer: Danke! Für den Motivationschub! :sehrgut:

    Gruß Detlef


    Hier geht´s zum Bau-Blog

  • Hallo Detlef,


    der Kit-Bashing-Schuppen macht nen schlanken Fuß – gefällt mir!
    Die Begrünung finde ich übrigens sehr gelungen. Ich kann mich da Jürgen nur anschließen: Die Atmosphäre kommt gut rüber.

  • Was meint ihr wie es aussieht wenn erst die Büsche usw. gepflanzt sind!

    Noch besser Detlef und hoffentlich ne schöne Eiche die am Lagerschuppen steht.....
    Romantik pur, auch wenn kein Zug fährt, denn dann kommst du dem original deutlich näher.


    Gruss Jürgen

  • Hallo Freunde der schmalen Spur,


    heute habe ich mich mal wieder mit meinen Modulen beschäftigt.


    Der Güterschuppen ist bis auf Kleinigkeiten soweit fertig, dass er an seinen Platz kann.



    Das Gelände wir mit einer Pampe aus fein gesiebten Vogelsand, brauner
    Abtönfarbe, einen Schuss Tiefengrund und Ponal Weißleim zu gespachtelt.




    Das fertig ein gespachtelte Gelände sieht noch nass aus, nach einer
    Trockenzeit (über Nacht) wird die ganze Pampe steinhart und lässt sich
    dann weiter verfeinern.



    Jetzt kommt noch ein Holzzaun um das Gelände, damit böse Buben nachts keinen Unfug treiben können.

    Gruß Detlef


    Hier geht´s zum Bau-Blog

  • Hallo Detlef,


    der Schuppen hat durch die Behandlung doch sehr gewonnen, der Zaun ist Spitze nur ein Gleisabschluß fehlt noch.
    Ein Prellbock oder zumindest ein respektabler Kieshaufen muß her.

  • Hallo Freunde der schmalen Spur,


    ich muss mal wieder mit kleinen Baufortschritten nerven.


    So sieht es zur Zeit auf den Modulen aus.



    Ich dachte mir, es wäre mal an der Zeit die Seite mit dem Hausbahnsteig
    in Angriff zu nehmen. Die Trittschalldämmung liegt noch lose auf, da ich
    mir bei der Gestaltung noch nicht so 100% sicher bin. Auf jeden Fall
    kommt wieder ordentlich Sandpampe zum Einsatz. Das Bahnhofsgebäude ist
    "Goyatz" von Auhagen, wobei ich mir auch nicht sicher bin, ob es evtl.
    nicht zu groß ist.


    Im vorderen Teil soll dann natürlich auch der obligatorische Eisenbahnergarten hin.


    Die Bretter für den Zaun, werden derweil bei "Lagerhaus Sattler" verladen.





    Wünsche einen schönen Sonntag in die Runde!


    Gruß Detlef


    Hier geht´s zum Bau-Blog

  • Huhu Detlef,


    Mensch da geht es ja richtig voran bei dir! Sieht sehr schön aus und ich findes das Gebäude nicht zu groß! Den der Wagen daneben passt zum Verhältnis.


    Dir auch einen schönen Sonntag


    Greez Rico

    ooohhrr ischh wer Blöde dat ist Hnulll, mit liebe zum Detail.

  • Hallo Detlef,
    ich mag mich mal deinem Empfangsgebäude zuwenden. 8)


    Das Bahnhofsgebäude ist "Goyatz" von Auhagen, wobei ich mir auch nicht sicher bin, ob es evtl. nicht zu groß ist.


    Was meinst du da mit der Grösse? ?(
    Das Gebäude als solches ist nicht zu gross. Ich habe es auch bei meinem Regalprojekt und es fügt sich gut in einen kleinen Rahmen ein.
    Wenn du nun von Muttenthal als Betriebsstelle oder Haltepunkt ausgehst, dann wäre gut zu wissen, wie du deinen "Bahnhof Muttenthal" einordnen willst. ?(
    Sicher wäre es auch möglich einen alten Wagenkasten, einen Blechschuppen oder eines dieser bayrischen Agenturgebäude als "Menschenunterstand" zu nutzen.
    Bei deinen drei Bahnhofsgleisen würde ich aber bei der Grössenordnung "Goyatz" bleiben... :thumbup:
    ...aber ich liebe ja auch dieses Goyatz-Gebäude und den Hersteller Auhagen, bin da also etwas belastet (?). :rolleyes::rolleyes:


    Nettes Grüssle mitten aus dem Wald
    Peter

    ... und das Grüssle mitten aus dem Wald
    bis bald... ´s Peterle


    ...mittlerweile gibt es einiges auf meinem "Blog"


    Verschiebe nicht auf morgen, was du heute leben kannst.
    Jeder vergangene Augenblick, den du nicht zu ergreifen verstanden hast, ist ein verlorener Augenblick.
    (unbekannter Autor)

  • @Peter / Rico: Nach einer Nacht drüber schlafen, habe ich mich jetzt doch für Goyatz entschieden! ;)


    Hi Folks,


    heute habe ich mir mal Gedanken um die Ernährung meiner Bahnbediensteten gemacht.


    Wie es früher so üblich war, hatte der Bahnhofsvorsteher einen kleinen Gemüsegarten um den Eigenbedarf zu decken.


    Um nicht immer vor den Modulen zu hocken, habe ich mir ein
    Sperrholzbrett für den Garten ausgesucht, so kann ich locker am
    Schreibtisch sitzen.


    Der Ausschnit in der Trittschalldämmung.



    Die eingelegte Sperrholzplatte 18x20cm.



    Als Zaun kommt der Auhagen Lattenzaun aus dem Zaunsortiment 42648 zum Einsatz.


    Die Pfosten werden von unten mit einem 0,8 Bohrer angebohrt und anschließend ein Draht eingesteckt.



    Die entsprechenden Löcher müssen natürlich auch auf dem Brett gebohrt werden.



    Die fertige Umrandung. Die Hütte ist ein Versuch, scheint mir aber zu klein!?!?



    So ist das richtig, noch kein Grün in dem Garten aber schon eine Kompostkiste.



    Schön mit Beize einpinseln.



    Und anschließend mit Grünen Tee füllen



    So, und jetzt gehe ich auf´s Sofa!




    Gruß Detlef


    Hier geht´s zum Bau-Blog

  • Pünktlich zum bald anstehenden Frühlingsanfang habe ich
    an meinem Eisenbahnergarten weiter gemacht. Die Hütte ist ein Halbrelief
    um in dem kleinen Garten nicht den meisten Platz zu beanspruchen.



    Der rechte Gartenteil wird ausschließlich für den Eigenbedarf genutz.
    Der linke Teil ist für die Familienkutsche, die für so einen
    Schmalspurbahnhofsvorsteher sicherlich zu groß ist.



    Auf die Wiese soll noch ein Obstbäumchen, ich dachte so an Banane oder Orange.


    Und eingebaut sieht der ganze Garten dann so aus.



    Morgen muss ich mal in den Handel meines Vertrauens, mal sehen was ich noch für den Acker und den Garten noch so finde.




    Gruß Detlef


    Hier geht´s zum Bau-Blog

  • Hallo Leute,
    heute mal wieder ein wenig mit der braunen Sandpampe gematscht. ;)
    Der Bahnhofsbereich nimmt langsam Formen an.
    Der rechte Modulteil war schon durchgetrocknet und hier schon mit einer Schicht Kleber versehen.

    Die Leimschicht wurde erst mit Woodland Turf bestreut und anschließend, mit meinem neuen Begraser :D , mit kurzen Fasern begrast.
    Nachdem alles durchgetrocknet ist, kommen die längeren Faser drann.


    Der linke Modulteil wurde auch mit Pampe eingeschmiert und muss jetzt trocknen, also bis morgen! :herz:

    Gruß Detlef


    Hier geht´s zum Bau-Blog

  • Hallo Detlef,
    Dein Muttenthal hat ja mittlerweile richtig Form angenommen. Die Gestaltung finde ich sehr überzeugend.
    Dabei gefallen mir die Details, wie der "geschmückte" Bretterzaun- (auf die Idee muß man erst mal kommen)- oder auch der kleine Garten. Alles Gedanken, die ich für meine Projekte ins Auge fassen möchte.


    Bitte mehr davon,
    meint
    Christian