Beiträge von Jürgen

    Hallo Lutz


    Danke


    Ja, von aussen wie aus der Gegenwart und innen von der Steinzeit.

    Für den Amerikaner ist das ja Alltag, denn er kennt nichts anders. :roflmao:(Hauptsache Funktioniert)

    Man möchte uns in den Kinofilmen vermitteln wie fortschrittlich sie doch sind und auf er andern Seite, die Zeit zurückgedreht in die 40er.

    Der krasse Unterschied


    Axel


    Der war gut :hust:


    Gruss Jürgen :hutab:


    Hallo Johannes, hallo Lutz , hallo Freunde


    Der Triebwagen ist von Schlosser und besteht ausgekanteten Blech und ist sehr stabil und nur das Dach besteht aus Resin.



    Gruss Jürgen :hutab:

    Hallo Thomas


    Vieleicht können wir ein Treffen bei Lutz (wenn er möchte), verabreden.

    Ich wollte demnächst nochmals bei ihm aufschlagen, aber wegen Victoria ( der Name geht mir zur Zeit auf den Geist :pinch: ) müssen wir es weiter nach hinten verschieben.


    Du wirst dich wundern was ich für Zauberartikel ich dabei habe.

    Anstatt, selber laut zu beten, lass ich den Gott der Lüfte "Omega Kompressor" auf mich wirken und meine Hände freien Lauf geben.*glu3*

    Räucherstäbchen suchst du vergebens bei mir, denn arbeite mit Mattlack und da sind die Dämpfe sehr, sehr berauschend.


    Gruss Jürgen :hutab:

    Hallo Lutz


    Danke für die Bilder.

    Was nur ein bisschen Farbe so ausmacht, einen Kindergelben und hässlichen Wagen in einen "schönen Schwan", zu verwandeln.

    Warte Lutz, wenn ich meine abgeschlagenen Hühnerköpfe-Füße mitbringe und die Schüssel mit den Knochen Verstorbener, werde ich meinen Zauberstab schwingen und eine deiner Loks verzaubern.


    Versprochen ! :freunde:


    Zurück zum Wagen:

    Hier handelt es sich um blühenden Rost, der sichtbar wächst.

    Das wurde so aus dem Kopf gezaubert.


    Gruss Jürgen :hutab:

    Hallo Freunde


    Die Fa. BRAWA hatte ja diesen Wagen herausgebracht und ich bekam durch einen glücklichen Umstand zwei Tdgs von Brawa in die Hand.

    Ich wollte ja schon immer diesen Typ von der Firma haben da ich Neugierig war, wie er beim bearbeiten war.

    Er stellte für mich was besonderes dar und nicht ein Massenprodukt, mal abgesehen vom Preis.

    Man muss nicht immer den Ganzzug mit ihm darstellen, sondern kann auch eine Szene beim örtlich Raiffeisen-handel, einbringen.


    Das Unboxing:

    Kommen wir zum Modell so wie ich ihn aus der Glasverpackung, vorsichtig herausholte.


    Die nackte Schönheit:

    Wenn man nicht NEM Schächte sehen würde, könnte man meinen es wäre ein Spur 0 Modell.

    Vieleicht kommt es ja mal von BRAWA !


    komp.bilderp1150575yekng.jpg


    komp.bilderp1150576p8jx2.jpg


    komp.bilderp11505746nku8.jpg


    Der erste Gang zur Patinierung:


    Was wurde hier gemacht?


    Wie immer der gleiche Prozess mit der Farbe, die mittels Airbrushpistole auf das Modell aufgebracht wurde.

    Mit dem Fön kurz abgetrocknet und an verschiedenen Stellen mit Pinsel/Terpentinersatz wieder abgewaschen, nur so das

    ein Rest von Farbe dort hängen geblieben ist.

    Sollte an verschiedenen Stellen noch Farbe gefehlt haben, wurde sie mit der Pistole wieder dorthin verbracht (gebrusht).

    Was dabei heraus kam seht ihr jetzt hier an diesen Bildern.


    komp.bilderp1150667qzjtz.jpg


    komp.bilderp1150666dekz4.jpg


    Was so ein bisschen Farbe an einem Wagen ausmacht.....


    Ein Wagen war mir zuwenig und so kam ein zweiter Tdgs noch dazu und wurde ebenfalls Patiniert.


    komp.bilderp1150676tbkj2.jpg


    komp.bilderp11506715xj0k.jpg


    komp.bilderp11506734ikv1.jpg


    komp.bilderp11506743ojpy.jpg


    komp.bilderp1150675fyjld.jpg


    Wir sind noch lange nicht fertig:

    Ja, es fehlen die Spuren von Kalisalz, die der Wagen als Kunstdünger, zum Raiffeisenlager bringt.

    Diese Spuren wurde heute aufgebracht, wieder mit der Pistole und meiner selbst angerührten Weißen-wässrigen Farblösung, die mit Luft aufgebracht wurde.

    Man benötigt nur einen haben Kelch für etwa 5 Wagen zur Bearbeitung.


    Die Spuren:


    Wie schon oben angesprochen ging es heute Ratz-Fatz und auch der Mattlack der als Schutz Tage zuvor noch mit der Single Airbrush aufgetragen wurde, hielt sein versprechen.

    Ich konnte meinen Drang richtig den Lauf geben.

    Dezent wie es sich für einen Wagen der 1968 Ära gehört, der noch den Staub der Epoche 3 dranhängen hat.


    komp.bilderp1150800jwk50.jpg

    Von oben gesehen...

    komp.bilderp11507996pjxy.jpg


    Einer reichte mir nicht und so kam der zweite gleich dazu...(:0)


    komp.bilderp1150825hzjf5.jpg


    komp.bilderp1150806wcjqm.jpg


    komp.bilderp11508086xj0k.jpg


    Jetzt richtig von Oben und von den Seiten


    komp.bilderp1150804ehj97.jpg


    Die andere Seite

    komp.bilderp1150805cgky2.jpg


    Last but not Least:

    Das letzte Bild meiner Arbeit, die an dem Modell meinerseits sehr viel Freude bereitet hat.

    Abgesehen vom Kunststoff der als sehr Zäh und Widerstandsfähig war und mir keine Scherereien bereitete, wie abgefallene Teile etc.


    komp.bilderp1150824ajjwf.jpg


    Das war es mal wieder aus der Halle.


    Gruss Jürgen :hutab:

    Hallo Freunde



    Heute hatte ich die Muse am Schopfe gepackt und hatte Lust wieder zu brushen. :pfeifen:

    Weil ich noch eines Mitgliedes hier zwei Wagen zu erledigen hatte, nahm ich mir gleich zu diesem Zeitpunkt meine Wagen auch gleich mit ins Boot.


    Kennt ihr noch die Tds Wagen vom Anfangsbeitrag die in einer "Washingaktion" gesäubert und später Patiniert wurden ?



    So stellen sie sich heute dar.



    Ja, heute war die Zeit reif den Abschluss mit ihnen zu machen und so kamen aus der halle heraus.




    Von vorne


    Die andere Seite



    Im Detail die Schütten wo der Salzstaub noch dranhängt



    Von Oben gesehen




    Das war es fürs erste, denn ich habe noch 3 Stück von dieser Sorte und die wollen auch noch Ladungsspuren bekommen.


    Gruss Jürgen :hutab:

    Hallo Lutz


    Danke für deinen Report um diese ALCO und deiner Fehlerfindung.

    Es hat schon was, wenn man wie du die Unstimmigkeiten mit kleinen Aufwendung an der schönen Lok ausmerzen kann.

    Die RS ist schon hier in dieser Lackierung, ein schöner "Dampfer", (ein Schelm der böses denkt)

    Ich war Zeuge als du meinen "CARL" in wenigen Handgriffen, in Bewegung gebracht hast.



    Ich finde, das ist des Modellbahners Kunst, etwas "unbewegliches", wieder zum Laufen zu bringen.:sehrgut:

    Hallo Freunde


    Ich möchte einen Linktipp weitergeben an euch ( wenn ihr ihn nicht schon euch angesehen habt) :thumbsup:.

    Es ist ein Filmbericht am Stand von Weinert.

    Für Leute die eine Piko V 60 in ihrem Besitz haben, gibt es was Positives zu vermelden.

    Ihr habt hier die Möglichkeit eure "Frau 60" neue und feinere Schuhe anzuziehen.


    p1150062odjgf.jpg


    p11500577ejfd.jpg


    p1150059g1kkm.jpg


    p1150064nokgv.jpg


    Diese Räder als Austausch, gab es bis jetzt nur für die V 60 von Roco.



    Viel vergnügen :hutab:

    Jürgen


    P.S.

    Der von der Messe ein paar Bilder schießt...

    Hallo Rainer


    An deinen Bahnhof hatte ich nicht mehr gedacht.


    Ein Hype damals in diesem Forum, an dem Gebäude, als du es stück für uns präsentierst hast.

    Es ist mit deinen Händen, quasi wie ein Kind gewachsen...

    Der Abschluss könnte nicht schöner sein, aber ein bisschen Wehmut hängt noch dran.


    Aber DU  :hexe:hast dich für diesen Weg entschieden, den DU gehen wirst :sehrgut:


    :hutab:Hut ab


    Gruss Jürgen

    Ich freue mich schon auf den Zug beim Sontheimer FREMO-Treffen (22.-25.08.2019).

    Hallo Andreas und Johannes


    Andreas Mann

    Verdammt:schimpf:

    Der Zeitpunkt überschneidet sich mit meinem Urlaub.

    Da ich dort zu dieser Zeit in Tirol verweile und dort wieder Steine stellen werde (als Ausgleich).



    Johannes KH


    Schön sind sie geworden :sehrgut:


    Gruss Jürgen

    Hallo Friedrich, hallo Freunde


    Denkt aber bitte daran das man mit der Mistkarre auch noch auf den Misthaufen „rauf“ muss.*glu2*

    Vor allem wenn es der Opa noch bewerkstelligen soll.


    Da gibt es noch die Alternative für den Jung und der Opa soll sein Pfeichen rauchen....


    Der Fuchsbagger :thumbsup:


    Gruss Jürgen

    So viel Scheisse auf oim Haufa :sehrgut:


    Hallo Michael


    Finde ich gut, aber berücksichtige das es auf einem Bauernhof zu tun hast und nicht in einem aufgeräumten Zimmer.

    Auch muss der Boden so aussehen und nicht auf dem Bild am Hasenstall, als wäre "Erna Mühlbauer gerade mit dem Besen durchgefegt".


    Aber ich glaube, das berücksichtigst du noch :imsohappy:


    Gruss Jürgen

    Hallo Freunde der Modellbahn


    Nach über einem Jahr, greife hier das Thema nochmals auf und erweitere den Thread mit dem Thema:


    Schotter und die Güterwagen


    Das Thema Schotterwagen im Modell, ist gerade Aktuell durch das Modell des ED 87und späteren FC 090, von Brawa erweitert worden.

    Jetzt kann sich der Modellbahner sein Modell je nach Lage des Geldbeutels, aussuchen was er möchte.


    Gehen wir aber in die Vergangenheit:

    Ich möchte zu den Wurzeln eines heute älteren Modells von Roco gehen, dass ich noch neben dem Märklin Fc 090 und des PIKO Fc 087 noch besitze.

    Es ist der ED 087 von Roco der schon über 40 Jahre auf dem Buckel hat und von Willi Ade konstruiert wurde und wie üblich einen schwarzen Fahrzeugrahmen besitz.

    Dieser Anthrazitfarbig dem Modellbahner in Erscheinung tritt, wenn die Schachtel öffnet, was nicht so schön ist, aber es ist der damaligen Technik von Roco geschuldet.

    Ich kenne das Modell, das ich schon als pubertärer jugendlicher gemalt habe, weil mich die Konstruktion an diesem Wagen so faszinierte wobei ich auch sein Vorbild in Ganzzügen schon als Kind kennenlernen durfte.

    Dieser ED 087 gelistet im Roco Katalog von 82, war auf einem Produktfoto in einem Ganzzug auf der Anlage "Lankes" abgebildet gewesen.

    Tipp: Franz Lankes ist mit dieser Anlage in MIBA TV zu sehen(1982- bis jetzt).


    So stellt sich der Wagen jetzt (noch), dar.

    ....zugegeben er Glänzt nicht mehr da ich ihn einer Mattlackkur unterzog:pfeifen:


    komp.bilderp1130260cbj00.jpg

    komp.bilderp1130261tpj1i.jpg


    So wie der Zustand war konnte ich ihn nicht so stehen lassen (nur für Vitrinenbahner) und experimentierte mit meiner Farbe...

    Ich nahm dazu ein dunkles Schokobraun

    komp.bilderp11302876wjjd.jpg


    Brushte den Wagen von unten, seitlich in mehren Schichten ein und mit meiner "Washing Methode", putzte ihn auch wieder.

    So daß sich die Farbe auf dem anthrazit gefärbten Kunststoff festkrallte.

    Das Modell, als es soweit fertiggestellt war, glänzte er einen an. :pinch:

    Aber das war nur ein kurzer Zwischenstand, denn er sollte den Mattlack bekommen.


    Neben dem Wagen wurde auch die von Roco als "Ladung" bezeichnete Kunststoffteil herausgehebelt und mit einem Messer bearbeitet.

    Die Höhe des Materials bis oben am Rand (wie es das Modell zeugt), kenne ich von Fotos, das nur feine Kohle, die von der Verladung in benachbarte Kraftwerk mit dem Wagen transportiert wurde.

    Für Schotter der vom Werk über hunderte Kilometer in Ganzzügen, zur Gleisbaustelle transportiert wird ist weitaus weniger darin enthalten.


    Als Ergänzung:

    Ja für Koks wurde diese Bauart auch herangezogen.:thumbup:


    Also wurde geschnitten....

    komp.bilderp1130258e4jq5.jpg


    Auch das Kunststoffteil ist nur ein kurzer Übergang, da auf dem teil ein echter Schotter aufgeklebt werden soll.

    Dazu ergänzend sollen Neodym Magnete das Kunststoffteil als herausnehmbar machen.

    Der Grund dafür:

    Man soll den Wagen bei einem Treffen als leeren Wagen zum Schotterwerk fahren.

    Anschließend das Kunststoffteil einfügen (ist ja auch ein bisschen Arbeit :pfeifen: ), so das Wagen im Zustand als "beladen" und abgefertigt werden kann.


    Nach meinem Bruschen und Mattlack sah dieser dann so aus, bzw. ich bearbeitete mehrere Wagen.

    Es ist ein Experiment mit diesem Wagen.

    Wenn dieses gescheitert wäre, würden die Wagen in den Verkauf gehen, aber es kam anders wie auf den Bildern zu sehen sind


    komp.bilderp11302714yko4.jpg


    Nochmal ein Vergleich "Vorher und Nachher"

    Was ein bisschen mit Luft aufgetragene Farbe so anrichtet, dazu der Mattlack der noch festigt.


    komp.bilderp1130263qwkqu.jpg

    komp.bilderp1130273qrk5f.jpg

    komp.bilderp11302748ukta.jpg


    Jetzt beide Wagen in diesem Farbdesign

    komp.bilderp1130275c9jxr.jpg


    Neben diesem "alten Wagen von Roco", kamen auch die Nachfolgeversionen aus Paderborn, dem AW für Güterwagen in dem damaligen DB Einheitsbrei, äh Einheitsbraun, wo komplett der Wagen in einer Farbe lackiert wurde.

    Dieser nahm sich auch Roco an und produzierte das Modell.Wieder war es Zeit für die Luftpistole udn so wurden auch diese Wagen gealtert.

    Auch dieser Wagen kam in die Halle rein und wurde gebrusht....

    komp.bilderp1130266pskpt.jpg


    Natürlich blieb es nicht bei diesem einen Wagen...

    komp.bilderp1130267a3kjq.jpg

    komp.bilderp1130269g5kb6.jpg


    Nochmals ein Vergleich:

    Roco Fc 090

    komp.bilderp1130268x1jhe.jpg

    MäTrix Fc 090

    komp.bilderp14304776j0pjyn.jpg


    Neben den MäTrix Wagen sind die Rocos auch eine tolle Ergänzung im Zug.

    So werde ich alle behalten und für kommende Treffen sie einsetzen.


    So, leider jetzt ist man schon wieder am Ende.....:wseufzer:


    Aber dieser Thread ist noch nicht fertig und wird noch fortgesetzt.

    Die Kunststoffteile mit dem Original Schotter warten noch auf euch.


    Ich wünsche euch einen schönen Tag :sehrgut:


    Jürgen :hutab: