Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 37.

  • N' Abend Jörg und Rest, interessantes Projekt!! @ Jörg: Tragen die Stufungen auf den Führerhausseitenwänden nur auf den Fotos so auf oder sind die real so massiv??

  • N' Abend, die Methode von Frank Forsten ist auch ganz interessant: stahlbahn.de/cnt/post147.php

  • Moinsen, ich nutze für solche Schnitte gerne die gute alte Laubsäge mit einem Blatt für Metall. Fast nicht sichtbar und "weitgehend" senkrecht durch das Profil.

  • Mein Friedrichstal

    Hartmut - - Anlagen, Module und Segmente

    Beitrag

    N' Abend, nee, nee Lutz. In dieser Zeit spielten die Kapitäne aus Rüsselsheim neben den Sternen aus Stuttgart in der absoluten automobilen Oberliga. Von Audi weit und breit noch nichts zu sehen und die Münchner fassten gerade mit dem 1600er neu Fuß in der Mittelklasse. In der Oberklasse hatten die Bayern mit dem altbackenen Barockengel keine wirkliche Alternative am Start.

  • Laimburg

    Hartmut - - Anlagen, Module und Segmente

    Beitrag

    Guude, Michael hat die "Formel" der Signalbezeichnungen schon in seiner Antwort #61: => A => R => N <= P <= S <= F Diese,nicht immer konsequent umgesetzte, Bezeichnungsnorm war an der Kiometrierung der Strecke festgemacht und war bei allen Bahnhöfen der Strecke in der Regel einheitlich. Vor vielen Jahren hat uns der Betriebsdienstlehrer der damaligen BD Frankfurt (M) die folgende Eselsbrücke vermittelt: Alles Persönliche Regelt Sich Nach Feierabend.

  • N' Abend, gibt es eigentlich eine Erklärung welchem Umstand das Vorbild diese "seltsame" Verschmutzug verdankt??

  • Laimburg

    Hartmut - - Anlagen, Module und Segmente

    Beitrag

    N' Abend, hier geht's zwar um Getränkedosen, aber vielleicht trotzdem von Interesse: prosieben.de/tv/galileo/videos/der-weg-der-aludose-clip (ca. ab Minute 8 ) Oder hier: youtube.com/watch?v=0QVzQjBXP1Q Ist zwar von 1973, aber immerhin. Die Mausshow von heute ist allerdings deutlich besser... @Andreas: Ich denke, dass die Dosen für Deine Fabrik als "Rohlinge" angeliefert werden und man dort keine eigene Dosenherstellung unterhält.

  • Laimburg

    Hartmut - - Anlagen, Module und Segmente

    Beitrag

    Nee Andreas, das hast Du nicht gesagt Aber ich habe solches in der Vergangenheit durchaus schon auf Treffen gesehen. Deshalb nur mal vorsichtshalber mein Einwand. Wenn aber die Strab-Lok nicht den gesamten Bahnhof befahren kann und doch eine Köf in Laimburg residiert, werden die mit dem Pto ankommenden Eilwagen sicher nicht vom PtomG zugestellt sondern einfach im Hauptgleis "abgeworfen". Zustellung dann mit der Köf.

  • Laimburg

    Hartmut - - Anlagen, Module und Segmente

    Beitrag

    N' Abend, ich bin eben in der Tabelle über den Viehwageneingang im Kontext mit der Aussage "Pto als PmG" gestolpert. Vor einiger Zeit habe ich mal einen Aufsatz über die Beförderung von Güterwagen mit VT98 im FREMO Hp1 veröffentlicht. Acht Wagen am Tag per Nto: Never ever!! Die kommen selbst in der Ep.III nicht mehr mit dem Personenverkehr! Ich denke auch nicht, das in Laimburg eine Kleinlok stationiert war. Da wird bei einer dort stationierten Lok der Straßenbahn die DB die Rangierarbeiten bei …

  • 50 2960 - ein Exot im Bau

    Hartmut - - Schienenfahrzeuge

    Beitrag

    Moinsen, welchen Hintergrund hat eigentlich diese gebetsmühlenartig wiederholte Textpassage? Zitat von Andreas B: „Der obligatorische Hinweis darf nicht fehlen: Wer auf die eine oder andere hier dargestellte Art in die Substanz seiner Modellokomotive eingreift, macht dies auf eigenes Risiko. Ich übernehme keinerlei Gewähr oder Haftung dafür, dass die hier gezeigten Umbauten bei jedem zum Erfolg oder zu ähnlichen Ergebnissen führen. Und: Werden Änderungen an fabrikneuen Modellen durchgeführt, erl…

  • N' Abend, @ Jürgen: Das ist das mittellange Haus der ersten "großen" kubischen Mercedes. Deutlichstes Unterscheidungsmerkmal sind die offen liegenden Stufen unterhalb dernahezu quadratischn Tür. Beim Umbau zur Kippkabine wurden die Türen vor dem Rad nach unten verlängert und verdecken die Stufen. @ Holger: Die ursprüngliche kubische Kabine von Wiking unterscheidet sich grössenmässig kaum von der "facegelifteten" Kipphütte. Beide bauen, zumindest als 3-achsige SZM, auf dem Wiking-"Einheitsfahrges…

  • N' Abend zusammen, mal kurz was zu den kubischen Häusern von Wiking und Brekina: Das Brekina-FH ist die ertse Version des kubischen Mercedes-Hauses, der "Adventkalender". diese Hütte gab es auch von Wiking. de.wikipedia.org/wiki/Mercedes…le:Mercedes_kub_5_sst.jpg Das von Jürgen verwendete Haus ist die "Facelift"-Version: Mercedas hat die Hütte irgendwann zur Kippkabine umgebaut. Aüsserlich erkennbar an um die Ecke gezogenen Blinkern, einem höheren Dach und bis vor die Vorderachse heruntergezogen…

  • Hallo Boscho, (und Rest latürnich auch), das mit den auf den Asphalt schlagenden Treibstangen bei der FGE ist eine nette Legende... Der Grund für die Betriebseinstellung zwischen Heinrichsglück und Unterwilden war schlicht und ergreifend mangelndes Frachtaufkommen in Unterwilden (die Grube Bautenberg war ja schon in den Kriegsjahren nach einem Schachteinbruch als Verfrachter weggefallen). Mit der Inbetriebnahme des neuen Lokschuppens in Herdorf entfiel zudem die Notwendigkeit, Unterwilden anzufa…

  • N' Abend, Ladestrassen im herkömmlichen Sinn hatte die FGE in Struthütten, Neunkirchen-Nord, Salchendorf und Unterwilden, also alle innerhalb der Bahnhöfe. Die "Ladestelle Altenseelbacher Weg" diente, wie Boscho schon darlegte, lediglich dem Erzversand der Altenseelbacher Gruben. Details zu diesem Anschlussgleis sind mehr als dürftig. Weder Bürnheim (Zeunert 1977) noch Schäfer (EK 1997) erwähnen dieses Ladegleis. Insbesondere Gerhard Schäfer ist ein Kenner der FGE. Er hat bis zu seiner Pensionie…

  • Anschliesser einer Kleinbahn

    Hartmut - - Vorbild

    Beitrag

    Moinsen Allerseits, um der Diskussion um Anschliesser und Anschlussbahnen mal aus einer anderen Blickrichtung zu betrachten, hier mal eine meiner Veröffentlichungen aus dem "blauen" nachbarkosmos: Die FGE beginnt in Herdorf FGE. Hier schliesst die NE-Bahn an die Hellertalbahn Betzdorf - Dillenburg an. Diese ist ein Teil der früheren Köln-Giessener Eisenbahn, also ursprünglich eine zweigleisige Hauptstrecke mit Durchgangsverkehr. Ende der 80er ist davon nicht mehr viel übrig... Die Hellertalbahn …

  • Paletten in Color

    Hartmut - - Lackieren, Altern und Beschriften

    Beitrag

    N' Abend Bruno, mach' Dir um schmutzige Paletten im Lebensmittelbereich keine Sorgen... Was ich da so alles gesehen habe...

  • N' Abend, schöne Bilders! @Jürgen: Ist die schöne Polin Deine oder eine Auftragsarbeit aus Westlippland??

  • N' Abend, nee, beim Stärz in Berlin bestellt Zitat: „@ Hartmut: beim Bärsch abgeholt? Habe dort heute meinen Bremer Rangierbahnhof abgeholt. Die neue Inhaberin hatte ein nettes Dekolleté; da macht es mehr Spaß als beim A*“ Gut zu wissen

  • N' Abend, erstmal ein frohes neues Jahr und alles Gute für 2016! Heute ist das Buch endlich bei mir eingetroffen!! Und ich muss sagen, das es meine Erwartungen mehr als erfüllt!! Ganz auf der Linie, die Dr. Löttgers gemeinsam mit Friedrich Reuter, Henning Trippe und nicht zuletzt Gerhard Moll bei den 4 Büchern über die Siegerländer Bahnen eingeschlagen hat! Absolut empfehlenswert!

  • N' Abend, mein Exemplar ist auch auf dem Weg Frohe Weihnachten Euch Allen!