Erhabene Elemente per Stempel einfärben - ein Versuch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erhabene Elemente per Stempel einfärben - ein Versuch

      Hallo Freunde,

      zur Zeit baue ich einen Fuchs 301 aus einem Kibri-Bausatz zusammen. In dem Zusammenhang stellte sich mir die Frage, wie denn z.B. die Fenstereinfassungen oder der Fuchs-Schriftzug mit Farbe versehen werden können.

      Mit feinem Pinsel oder 0,8mm Lackstift war der erste Gedanke. Aber so ruhig kann ich den Pinsel auch nicht führen = verworfen.

      Stempeln könnte gehen, kam mir in den Sinn. Ich besorgte mir über eBay für kleines Geld "Stampin UP, Stempelgummi/Reste".


      Davon schnitt ich mir einen kleinen Streifen ab und klebte ihn auf ein Holzstück. Fertig war der Stempel.


      Eingefärbt habe ich den Stempelgummi mit der Farbe des Zig-Posterman (schwarz)


      bzw. einen anderen Abschnitt mit Edding 780 (weiß). Überschüssige Farbe wird durch einen "zarten" Abdruck auf z.B. ein Papierstück abgenommen, danach wird der Stempel auf das erhabene Element des Bausatzes vorsichtig aufgedrückt. Auf einem überzähligen Element habe ich mal die Leiter "gestempelt":


      Erste Erkenntnis: Die Stempelgummis sind in ihrer Größe genau für das zu färbende Element einzustellen. Besser sogar noch etwas kleiner. Ein zu großer Stempelgummi färbt ganz schnell daneben liegende Flächen mit ein. Ganz knifflig wird es bei eng nebeneinander liegenden Elementen. Da könnte etwas abkleben nicht schaden.

      So zeigt sich mein Fuchs 301 von hinten:



      Meiner Meinung nach ist diese Methode ausbaufähig. Ich werde jedenfalls weiter üben...

      Gruß Rainer :thumbup:


      Christopher La Brec: Jeder Mensch verfolgt einen Traum in seinem Leben. Entweder den eigenen oder den eines anderen. Gib acht, das Du Deinen eigenen verfolgst.