Leseprobe Stefan Carstens Band 1.2 ab sofort im Netz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leseprobe Stefan Carstens Band 1.2 ab sofort im Netz

      Moin in die Runde,


      "es weihnachtet sehr" und so ist ab jetzt hier: [www.vgbahn.de] ein Einblick in Güterwagen Band 1.2 zu haben.


      Der Band soll ab März erhältlich sein:
      dann geht es auf Ostern zu,
      die zahlreichen Diäten in den (Frauen-)Zeitschriften sind vorbei,
      das Abo der Muckibude vom Jahresanfang ist noch nicht gekündigt, obwohl man nicht mehr hin geht
      und die Tage werden auch wieder länger, bis dann die abgeschaffte (?) Sommerzeit da ist.


      Na, das sind doch Aussichten?


      Ich freue mich auf Band 1.2!
      Beste Grüße, schöne Feiertage und ein Gutes Neues Jahr 2019


      Wolfgang
      Mich interessiert vieles - und immer alles rund um das Bw Bestwig!!
    • Hallo Wolfgang,

      hoffentlich bist Du nicht enttäuscht.
      Ich habe es seit gestern hier liegen und bin im ersten Moment nicht wirklich zufrieden. Aber das ist ja eine persönliche Sichtweise.

      Zu interessanten Fahrzeugen fehlen Wagenzeichnungen (Beispiele: umgebaute Torpedowagen G 19 / Gms 30 oder Transfesa-Wagen) und (gefühlt) ein sehr starker DR-Anteil -etwas über ein Drittel der Seiten.
      Dafür "entschädigen" die umfangreichen Informationen zur Entstehung der Entwicklungen bei beiden deutschen Staatsbahnen. Auch die Bildauswahl mit meist unbekannten Aufnahmen und von unbekannten Wagen fallen darunter.
      Auch kann ich mich noch nicht so ganz an die Reihenfolge gewöhnen, auch wenn manche Bauarten gleiche Baugrundsätze hatten.
      Den Druck von Fahrzeugzeichnungen über die Seitenränder hinaus (wie bei Band 1.1) finde ich auch nicht gut gelöst, da hätten sich eventuell andere Lösungen angeboten.

      Für mich also eine zwiespältige Angelegenheit... auch wenn sie ihr Geld sicherlich wert sind.

      Herzliche Grüße
      Andreas

      … Alles in allem eine verwirrende Vielfalt von Strecken, die in alle Himmelsrichtungen führten, von irgendwo herkamen und unbekannten Orten zustrebten. …