Die Geschichte der deutschen Eisenbahn

  • Hallo Ronald,


    um Längen besser als zwischen die Gleise gequetschte Gittermastlampen.
    Ich würde mir nur einen etwas kürzeren Hals und mehr nach unten gerichtete Lampenschirme wünschen. Ausserdem scheint mir die Lampe in den Torraum hinein zu ragen.
    Aber mach wie Du denkst. Schliesslich muss es ja Dir gefallen.
    Und was den Rücken angeht: Du kennst doch bestimmt das schöne Gefühl, wenn Abends langsam der Schmerz nachlässt................... :pfeifen:

  • Hallöle Friedrich, hallöle Peter T:


    @ Friedrich: Den Lampenfetischist nehme ich positiv auf, oder ?


    @ Peter T: Also die Versuchsleuchte ragt nicht ins Torprofil, das sieht nur so aus. Aber gefallen tut sie mir auch ned so besonders. Der DRG Rainer hat mir ne Firma namens KOTOL genannt, die auch Lampen herstellen. Ich würde dich bitten, dir mal diese Lampen anzusehen, und mir dann deine Meinung dazu mitzuteilen. Für die Lokschuppen über den Toren kämen folgende Lampen in Betracht: No.87-290-0, No. 87-290-1, No. 87-291-0 oder No. 87-290-1.
    Bei der Wagenabstellgruppe bin ich auch noch unsicher. Kann man sich vorstellen, dort Holzmasten mit Lampen einzubauen? Kotol hat so eine mit der Nummer: K 2654.


    Würde mich sehr freuen, deine und auch die Meinungen Anderer zu hören ,bzw zu lesen.


    mit Spannung erwartend


    Grüssle


    Ronald 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y#

  • Hallo Ronald,


    wenn Kotol, dann die 87-291-1, die mit dem kurzen Hals. Es gibt aber eine ganze Reihe solcher Hersteller. Nimm Dir mal die Zeit und klick Dich mal selbst durch die Anbieter.


    Auf zwei Dinge möchte ich Dich noch aufmerksam machen:


    1. Bei den Mengen von Lampen/Leuchten, die Du auf der Anlage einsetzen willst, würde ich mehr als vielleicht andere Modellbahner mit kleineren Anlagen oder Modulen auf LED-Beleuchtung setzen, so, wie Du es bereits am Bahnhof praktiziert hast. Denn mit der Anzahl steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass einige Minibirnchen das Zeitliche segnen. Wenn dann die Lampen auch noch schwer erreichbar sind, hast Du schneller ein Problem als Dir lieb ist.


    2. In Rangierbereichen oder Wagenabstell/Bereitstellungsräumen standen immer sehr hohe Gittermastlampen in grösseren Abständen. Das hatte damit zu tun, dass die ganzen Wagengruppen gleichmässig ausgeleuchtet werden sollten, um dem Rangierpersonal oder dem Wagenmeister die Arbeit beim Kuppeln oder der Kontrolle der Wagenzettel zu erleichtern.
    Die von Dir vorgeschlagene Leuchte K 2654 wäre demzufolge aus meiner Sicht ungeeignet. Sie würde zwischen den Wagen und Wagenreihen Schlagschatten werfen, in dem der Rangierer nicht die Hand vor Augen sieht.
    Aber so paar zerquetschte Preiserleins könnten die Szenerie auch ein bisschen beleben!
    (Ich hab das Paradoxon so nicht gewollt!)


    Mach was Du für richtig (und bezahlbar) hälst!

  • Hallöle Peter T,


    Vielen Dank für deine Stellungnahme. Ich werde wohl noch einige Zeit suchen müssen, bis ich die passenden Leuchten gefunden habe. An Herstellern sind mir folgende bekannt:


    1. Brawa
    2. Viessmann
    3. Weinert
    4. Kotol
    5. Beli-Beco


    Gibt es noch weiter Hersteller von Leuchten mit Funktion ? Würde mich sehr interessieren.


    Du hast recht, mit LEDs bestückte Lampen sind doch wesentlich betriebssicherer als die mit Glühbirnen. Auch im Stromverbrauch sind es gewaltige Unterschiede ! So habe ich bei den Bahnsteigen mit 52 LEDs lediglich 50 mA Stromverbrauch, während die neuen gestern installierten Bahnsteiglampen (34 Birnchen) einen Stromverbrauch von 1 Amp haben. Auch deshalb suche ich nach der Passenden Wandlampe mit LED für die BW-Tore. Die Beleuchtung der Lokschuppen innen wir mit LEDs selbst angefertigt.


    Grüssle


    Ronald

  • Hallöle Forianer


    Gestern war wieder Bautag.... alleine. Da Viessmann sehr schnell liefert, habe ich mich drangemacht und die Bahnsteigleuchten an den nicht überdachten Flächen eingebaut. Die Verlabelung stellte sich als etwas mühsam heraus , aber das Ergebnis hat mich belohnt :



    Der Bahnsteig Nordseitig



    Der hintere Bahnsteig bekommt auch noch 2 Lampen, jedoch muss dort darunter die Aufnahmeleiste der Segmente etwas gekürzt werden.



    Die Bahnsteige Südseitig.



    Die Lampen waren schnell gesetzt, jedoch die Leitungsverlegung... die zog sich hin!




    Der Test zeigt die Nordseite in Funktion.



    Die Gesamtansicht der Bahnsteige.



    Und eine "Luftaufnahme "darf auch ned fehlen.



    Man merkt halt schon den Farbunterschied zwischen LEDs und Glühbirnchen. Und das, obwohl die LEDs warmweiss sind.


    Soviel zum Sonntäglichen Bericht


    Grüssle


    Ronald :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive:

  • Hallöle Rainer,
    herzlichen Dank für den Hinweis auf Beli-Beco. Die haben ganz schön viel Auswahl und da könnte was draus werden. Was ich aber bisher ned gefunden habe , sind die Preise! Schliesslich handelt es sich um grössere Stückzahlen und da will ich erst mal wissen , was auf mich zukommt. Von den in Frage kommenden Lampen möchte ich erst mal Muster haben, bzw sie mir bei einem Händler ansehen können. Eine Händlerliste habe ich aber bis jetzt noch ned gefunden. Werde halt weitersuchen, vielleicht komme ich doch noch an die Preise und evtl. an eine Händlerliste.


    Grüssle


    Ronald 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y# 'y#

  • Hallöle Forianer


    Gestern gings noch weiter. Nachdem wir zu zweit das Mittelmodul auf den neugebauten Tisch gesetzt haben, konnte ich die beiden restlichen Lampen und die Anschlüsse der Bahnsteigüberdachung einbauen.:





    Hier kann nun problemlos gearbeitet werden.



    In der ersten Diagonalzeile wars ein wenig zu dunkel. Deshalb habe ich noch zwei weitere Gaslaternen eingebaut.



    Und nun sind die ersten Quertragwerke eingesetzt.




    Da noch die Ausleger der restlichen Gleisüberspannung nicht installiert sind, sind die Quertragwerke noch nicht abgespannt.



    Die Tragwerke sind so filigran, dass man sie kaum sieht.




    Für heute wars das.


    Bis denne


    Grüssle


    Ronald :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz:

  • Hallo Ronald,


    ich finde es immer etwas überheblich Projekte oder Anlagen von Modellbauer zu kritisieren, wenn man selbst nichts Vergleichbares geschaffen hat, deshalb halte ich mich mit Kritik eher zurück. In deinem Fall muss ich aber erst mal ein großes Respekt loswerden: Die Nachtansichten sind sehr beeindruckend – es gefiel mir auf den ersten Blick!


    Wenn ich so durch die Bilder scrolle, fällt mir oft auf, dass die Szenerie manchmal etwas steril wirkt. Die Häuserzeile in deinem letzten Posting könnte man zum Beispiel mit Straßeneinläufen (Gully) etwas auflockern. Im Bahnhof – der sich wirklich Bahnhof nennen kann – würde vielleicht das eine oder andere Zwergsignal oder ein Wartungskasten das Bild etwas auflockern.
    Das waren meine Gedanken die mir beim Anschauen durch den Kopf gingen.


    Gern wäre ich schon soweit mit meiner Anlage.... :S

  • Hallöle Robert


    NEIN ! Überheblich finde ich das keinesfalls !!!! Ganz im Gegenteil, du hast recht. Gullydeckel habe ich bereits im Hinterkopf (von der Planung her gesehen) , genauso wie sehr viele Kleinigkeiten. Signaltechnik habe ich noch garned begonnen. Die Ausstattung der Bahnsteige hat derzeit erste Priorität und ich habe vor dort zwischen 500 und 800 Preiserleins zu plazieren. Wasserkräne mit den dazugehörigen Kohlekörben gegen das Einfrieren, Doppelholzbänke, Zugzielanzeiger (Hampelmänner) genauso wie Kioske, Gepäckkarrenaufzüge usw.
    Die Strassen sind derzeit noch kalt und leer. Autos, Fuhrwerke Preiserleins und ein Markt ( bereits im Entstehen) werden in absehbarer Zeit installiert. Wenn auch schon viele Züge auf der Anlage fahren, so ist das echte Leben auf meiner Anlage noch lange ned eingekehrt. Die Kleinigkeiten machens aus und das fordert einen erheblichen Einsatz sowohl zeitlich als auch finanziell. Morgen machen wir drei vom Bauteam einen "Betriebsausflug" ins MIWULA nach Hamburg und am darauffolgenden Samstag is wieder grosser Bautag . Da gibts dann zum Sonntagsfrühstück wieder die nächsten Bilder..... ned nur ein Kochrezept .


    Zu deinem Projekt kann ich dir nur Mut zusprechen....gut Ding braucht halt Zeit.


    Grüssle


    Ronald :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive:

  • Hallöle Forianer


    Gestern haben wir zu Dritt wieder zugeschlagen. Die Ausstattung der Anlage war das Ziel, und zeigte uns auf, wie mühsam das Anbringen der Preiserleins ist. Hier nun einige Bilder :



    Der Wochenmarkt entsteht.



    Da sind schon 80 Preiserleins platziert, man sieht sie kaum.





    Die Giebelwand hat eine Werbetafel erhalten.



    Eine Litfassäule darf auch ned fehlen.



    Telefonzellen waren damals rot, und Brawa bietet sowas an,wenn auch ned gerade billig.



    Ein Männeken hat sich auf der Bank am Baum niedergelassen.



    Der zukünftige Biergarten des Gasthauses zum Sternen hat einen Brunnen und ein Ehrenmal erhalten.



    Der Möbelwagen einer Spedition zwängt sich durch die engen Strassen.



    Ein TLF parkt vor dem Schlauchturm.



    Die Fahrzeughalle der Feuerwehr ist zu klein geworden, und so parken einige Feuerwehren im Freien.





    Der Fahrer diese chicken Cabrios ist gerade beim Einkaufen.



    Eine Drehleiter ist im Einsatz.




    Oh je, Heidis Katze ist ausgebüchst und kann nicht vom Dach. Ein Feuerwehrmann muss sie bergen.



    Alle Prellböcke wurden gealtert und dann eingebaut. Bänke wurden mit Figuren bestückt und die Zuganzeiger installiert.


    So, das war der erste Teil, in Kürze kommt der Zweite Teil.


    Grüssle


    Ronald :walklike: :walklike: :walklike: :walklike: :walklike: :walklike: :walklike: :walklike: :walklike: :walklike: :walklike: :walklike: :walklike: :walklike: :walklike: :walklike: :walklike:

    Einmal editiert, zuletzt von Ronald () aus folgendem Grund: Texte einfügen

  • Hier kommt nun der zweite Teil unseres gestrigen Wirkens.



    Auf den Bahnsteigbänken machen es sich die Preiserleins gemütlich.



    Die beiden Kopfbahnsteige werden ausgestattet.



    Da sind schon fast 100 Preiserleins auf den Bänken und man sieht fast nix.!



    Die Wasserkräne werden auf den Bahnsteigen installiert.




    Zum besseren Arbeiten wurden die Bahnsteigdächer entfernt. Die Mühe der Steckbarkeit der Dächer hat sich gelohnt.




    Ein " Hampelmann " auf dem Hausbahnsteig.



    Die restlichen Quertragwerke sind ebenfalls vorinstalliert.



    Blumenkübel lockern auf.



    Da wird noch mehr kommen.



    Ein Wicking bringt Nachschub auf den Markt.



    Eine 50er am Wasserkran.



    Nach getaner Arbeit gabs dann " Futter".



    Putengeschnetzeltes auf Champignonsosse.



    Obligatorisch sind die Pommes. Dem Freund zuliebe dürfen sie nicht fehlen.



    Und zu guter Letzt der "Vitaminstoss". Um 21:30 haben wir den Tag mit einem dunklen Weizen gebührend abgeschlossen.


    So, das wars mal wieder und heut nachmittag werden wir noch einige Preiserleins auf der Anlage platzieren.


    Grüssle


    Ronald :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive: :lokomotive:

    Einmal editiert, zuletzt von Ronald () aus folgendem Grund: Texte einfügen

  • Hallo Ronald,


    schöne Nachtaufnahmen, gigantische Dimensionen. Es erinnert immer an Anlagen ala MiWuLa, da arbeiten aber nicht nur drei Leute sonder 30. Also Hut ab :hutab::hutab::hutab: vor Eurer Leistung. Wenn man bedenkt, dass ihr alles erst einmal zusammenbauen müßt bevor es auf die Anlage kommt :hutab::hutab::hutab::hutab::hutab::hutab: .

  • Hallöle Klaus
    Wir waren vergangenen Samstag im Miwula. Dort wurde uns gesagt, dass inzwischen inkl. Teilzeitkräften 280 Leute beschäftigt sind.
    Zu der Ausstattung meiner Anlage: Die Preiserleins sind zu 95 Prozent selbstbemalt und ich habe heute mal eben 500 Stück sortiert, die zunächst auf den Bahnsteigen installiert werden sollen. man wird dann sehen, ob das reicht ( was ich ned glaube). Alleine im Schulhof habe ich ca 80 Kinder vorgesehen. Auch dort muss man sehen, wie sich das dann gestaltet. Habe gestern 4 weitere Telefonzellen bestellt. Es ist ja bekannt, dass Brawa ned gerade zu den Billigfirmen gehört und auch sowas schägt deftig zu Buche. So bauen wir auch derzeit die Dinge ein, die vorhanden sind und keine finanziellen Belastungen darstellen. Ich sage : Alles zu seiner Zeit, die Anlage muss ja morgen ned fertig sein.


    Grüssle


    Ronald :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Hallöle Robert


    Stimmt, auf den Bahnsteigbänken sind es 81, aber auf dem Hausbahnsteig sind es nochmal 16. Mein Fehler, denn ich hätte es einfach anders formulieren sollen. Nix für ungut, denn diese Woche werden massiv Preiserleins auf den Bahnsteigen platziert. Heute habe ich neue Ware bestellt, damit die Oberleitung weitergebaut werden kann. Auch die Kohlenkörbe, die für die Verhinderung des Einfrierens der Wasserkräne zuständig sind, kommen nach dem Eintreffen zum Einsatz.


    Eine Frage hätte ich dazu: Ich hab irgendwo gelesen, dass es geätzte Gullydeckel gibt. Wer liefert sowas ?


    Im Voraus vielen Dank


    Grüssle


    Ronald :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou: :thankyou:

  • Hallo Ronald,



    Eine Frage hätte ich dazu: Ich hab irgendwo gelesen, dass es geätzte Gullydeckel gibt. Wer liefert sowas ?


    Stimmt, Kotol hat so etwas im Angebot.
    Es muss aber nicht geätzt sein. Derartiges Straßenzubehör gibt es auch aus Polystyrol gefräst ab 1 Stück:


    http://www.modellbahn-exklusiv…kel-quadratisch--h0-.html
    http://www.modellbahn-exklusiv…achtdeckel-rund--h0-.html
    http://www.modellbahn-exklusiv…f-strassengulli--h0-.html


    ;)