Felsen aus Korkrinde

  • Hallöle Forianer


    Um an meiner Anlage die Südausfahrt zu gestalten, brauche ich noch einiges an Korkrinde. Bei der Recherche nach Bezugsquellen kam dann aber eine heftige Ernüchterung. Da werden Preise genommen dass es gerade so kracht.Bei den Modellbahnzubehörherstellern zu kaufen ist die reinste Geldvernichtungsmaschine. Aber auch in der Bucht werden teilweise deftige Preise genommen. So war ich schon glücklich, als ich einen Anbieter fand, der für das Kilo 12,50 Euro wollte . Sohnemann hat dann gestern abend aber einen draufgesetzt und im Zoofachhandel einen Anbieter gefunden,der das Kilo für 8 Euro abgibt. Dies zur Info.


    Grüssle


    Ronald

  • Hallo Ronald,


    einfach mal fragen! Kiloweise zum Nulltarif!



    In dem Fall handelt es sich um Weidenrinde.

  • Hallo Ronald


    Muss es Korkrinde sein, so mal im allgemeinen ?


    Ich hätte es noch eine Methode die kostest dich Stanniolpapier und ein kleines Säckchen Gips.
    Mach deine Felsen selber wie sie vor Ort gebraucht werden.
    Das Stanniol in ein Gefäß, vorher das Stanniol zerknittern um eine Felsimitation zu geben.
    Gips anrühren und rein giessen und warten bis er abgebunden hat.
    Das auch ne Alternative dazu.
    Anschließend den Gips versiegeln mit Klarlack mit einer Sprühdose und wiederum Lackieren mit Farben und gleich Granieren mit einem Borstenpinsel.


    Das wäre, wie Lutz zu zitieren: :wissenschaftler: "meine 2 Cent dazu ".


    Gruss Jürgen

  • Hallöle Peter T Hallöle Jürgen


    Eigentlich habe ich mich auf die Korkrinde eingeschossen, da sie doch eine sehr zerklüftete Struktur haben. Gips scheidet nach längerer Überlegung aus. Weidenrinde kenne ich bis jetzt noch ned , wüsste auch ned ,wo ich die herkriegen sollte zumal es sich da um einen knappen qm handelt.
    Morgen mache ich mal einen Besuch im Garten und Zoohandel Dehner und schau mich mal um.


    Grüssle


    Ronald

  • ....
    Anschließend den Gips versiegeln mit Klarlack mit einer Sprühdose und wiederum Lackieren mit Farben und gleich Granieren mit einem Borstenpinsel.
    ....


    Jürgen, warum den Gips versiegeln ?


    Ich nutze gerne die Felsenformen von Woodland und binde diese mit dem selben Gips in die Felswand ein.


    Das ganze trocknern lasssen. Je trockner, je besser.


    Dann nehme ich Tuschewasser, also stark verdünnte Tusche in schwarz , braun usw vermischt je nach Vorbildfelsen und gebe das mit eine großen Tuschepinsel auf den Gipsfelsen. Oben beginnend. Dann läuft das Wasser ein Teil des Felsen hinab, bevor es einzieht. Aber die Farbpigmente bleiben dann vorallen auf Absätzen und in Vertiefungen liegen. An steilen Teile färbt es nur schwach aber ausreichend.


    Ich finde, das wirkt sehr realstisch.


    Verrsiegelt hab ich es nie.

  • Aber hallo Jürgen....


    Wie kommst du denn drauf , dass ich Geldmangel habe? Ich sehe halt nur ned ein , das geld zu versenken und sehe mich nach preiswerteren Alternativeb um. Dass meine Anlage ned zum nulltarif aufzubauen ist ,kann man sich denken, aber deshalb auf Geldmangel zu schliessen, halte ich für etwas gewagt.


    Grüssle


    Ronald

  • Moin!


    Weidenrinde [...] wüsste auch ned ,wo ich die herkriegen sollte


    Die findet sich im Prinzip an jeder Weide. :D


    Aber um mal ernsthaft ranzugehen: an jeder halbwegs naturbelassenen Stelle mit erhöhter Bodenfeuchtigkeit finden sich Weiden. Und da, wo die schon etwas länger stehen, werden sich auch welche finden, die abgestorben und / oder umgestürzt sind. Von denen kann man sich dann Rinde holen.


    Hätte ich gewusst, dass irgend jemand welche brauchen kann, dann hätte ich übrigens vor einigen Monaten zig Quadratmeter "ernten" können - ich hatte ein verwildertes Grundstück von etwa 4.000 m² zu Gebote stehen, das rekultiviert werden sollte. Inzwischen dient die ganze Baumpracht leider fein gemulcht als Biodünger für die dort mittlerweile angelegte Blumenwiese - schade...


    Grüße!
    B.

    Den wahren Freund erkennt man in der Not. (Cicero)

  • Hallo Ronald,


    ich weiß, dass immer wieder von Korkrinde geschrieben wird; ich habe gute Erfahrungen mit Hartschaum gemacht. Gibt es inzwischen in den meisten Baumärkten OBI, V-Markt etc.
    Schneiden mit Messer
    Kleben mit Uhu oder Ponal oder Fugenbunt
    Struktur reinbringen mit rauhem Schmirgelpapier oder Messingbürste
    Felsenfarbe aufbringen mit Farbe oder Fugenbunt (diesem noch etwas Latex beimischen, damit er elastischer ist).
    Kostet nicht viel, denn der Hartschaum eignet sich hervoragend für den Landschaftsbau. (Kein Styropor!) Bäume, Sträucher lassen sich leicht reinstecken.


    Probiers mal.


    Gruß


    Andreas

  • Moin, Leute


    Ich kann nicht zur Korkrindenbeschaffung beitragen, nur zur Felsherstellung. Felsen kann man mit verschiedenen Mitteln herstellen. Jeder so wie er möchte.


    Meine Methode, vor 25 Jahren bei den FREMO US Bahnern abgeschaut, sind Gipsabgüsse von Kohle. Das Problem: wo bekomme ich heute noch Kohle her.


    Kurzbeschreibung:


    Ein etwa Handball großes Stück Kohle mit Hammer und Meißel vorsichtig spalten.


    Nach dem Bruch entsteht eine unbeschreiblich feine Struktur. Felsen im kleinen Maßstab.


    Mit Hilfe von Lego Steinen eine Stütze und eine Form bauen in dem das Stück Kohle passt. Danach die Lücken mit Knetmasse abdichten.


    Kohle mit Trennwachs bestreichen, und eine Form aus Siliconkautschuk herstellen. (Abformmasse)


    Und danach mit Hilfe der Form (wie bei Spörle /Langmesser) Felsen herstellen.


    Da die Rückseite gerade ist kann man die „Felsen“ wie beim Fliesenlegen aufbringen. Lücken werden zugegipst und mit Zahnarztwerkzeuge angepasst.


    Danach wird das ganze mit stark verdünnter; absolut matter; Acryl Farbe (ich nehme Liquitex Basics empfohlen von einer Künstlerin aus der Landschaftsmalerei) gestrichen. Ich bearbeire den Gips vorher nicht, mir dem Nachteil das die "Fliesen" nicht richtig kleben. Dabei mindestens drei Farben (Nuancen um die Grundfarbe z.B. grau oder braun) gleichzeitig nass in nass aufbringen. Durchtrocknen lassen danach Lichter setzen (Pinsel mit weißer Farbe ausstreichen mit der verbleibenden Restfarbe über die Modellfelswand streichen).


    Danach mit stark verdünnter Farbe aus dem Schultuschkasten Wasserspuren aufbringen.


    Das ist Felsen a la Friedrich.



    Da ich immer noch mit den Fotos für das Internet auf Kriegsfuß stehe nur eine, zugegeben trockene, Beschreibung.


    Liquitex Basics und Abformmasse bekommt man u.a. bei Gerstaecker www.gerstaecker.de. Vorsicht Landschaftsbauer und andere sollten diesen Laden
    meiden, er zwingt immer zum einkaufen.




    Gruß Friedrich

    Einmal editiert, zuletzt von Rainer () aus folgendem Grund: Übergroße Zeilenabstände entfernt.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Friedrich,


    danke für diese interessante Beschreibung. Diese Methode zur Form-Herstellung war mir noch nicht bekannt. :sehrgut:


    Da ich immer noch mit den Fotos für das Internet auf Kriegsfuß stehe nur eine, zugegeben trockene, Beschreibung.


    Mein Angebot hierzu steht, Friedrich. :rolleyes:



    Gruß Rainer :thumbup:


    P.S.: Ich habe in Deinem Beitrag die großen Zeilenabstände etwas verkleinert, ich hoffe das ist OK für Dich.

    Kleinreuth-Nord-Logo-supersmall.jpg


    Christopher La Brec: Jeder Mensch verfolgt einen Traum in seinem Leben. Entweder den eigenen oder den eines anderen. Gib acht, das Du Deinen eigenen verfolgst.